Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Kündigung“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Der gereimte Witz“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 19.11.2018

Dabei sind es doch die guten Mitarbeiter, Gerhard, die ihre Vorgesetzten entlasten, meint schmunzelnd RT.

 

Antwort von Gerhard Krause (20.11.2018)

Lieber Rainer Danke für Deinen Kommentar Mir war die Frau vom Chef auch lieber als der Chef, nur kannte ich während der Arbeitszeit keinen Schlaf. Vielleicht habe ich was verpasst!! Manche Chef haben eben kein Verständnis wenn sich die Mitarbeiter auf diese Weise für die Firma einsetzen. Dir einen schönen Abend lb Grüße Gerhard


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 14.11.2018

Lieber Gerhard,

das ist ja wirklich ein Witz, statt sich um seine Frau zu kümmern,
schmeißt er den Mann hinaus, der sie verwöhnte, so ein Pech
auf beiden Seiten.

Liebe Schmunzelgrüße von Hildegard

 

Antwort von Gerhard Krause (18.11.2018)

Liebe Hildegard Danke für den Kommentar Der Mann der nur Gutes tun wollte und des Chefs Frau beglückte ahnte nicht dass dieser grollte und ihm die Kündigung darauf schickte. Dir einen schönen Sonntagabend und liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 14.11.2018

Hihi, lieber Garhard! Wundert es dich, dass er rausgeflogen ist. Ist aber kein Einzelfall, das gab es schon oft. Was ist denn mit der Frau geschehen, wurde die auch gefeuert? Amüsant dein Gedicht, herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Gerhard Krause (18.11.2018)

Liebe Karin Danke für den Kommentar Ein Mann der seine Frau recht liebt stets dem Nebenbuhler die Schuld gibt dass dieser seine Frau beglückte er ihn darum nach Hause schickte. Die einen schönesn Sonntagaben und liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 14.11.2018

Lieber Gerhard,
ein altes Zitat:
"Wer schläft, sündigt nicht"
Ein Schmunzler mit der passenden Pointe:-))))
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Gerhard Krause (18.11.2018)

Liebe Gundel Danke für den Kommentar Der Angestellte hatte doch viel Mut schläft mit der Cheffrau, der tut es gut. Als der Chef es bekommt zu wissen hat er ihn sofort raus geschmissen. Dir einen schönen Sonntagabend und liebe Grüße Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).