Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Steuern sparen“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 19.11.2018

Lieber Gerhard,

Benutze bar, die Steuerpflicht
wird verletzt, das merkt man nicht.
Und wer solches gut versteht
nicht oft zum Armenhause geht.

Wunderbare Gedichtserzählung.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Gerhard Krause (20.11.2018)

Lieber Karl-Heinz Danke für den Kommentar Steuern zu sparen gibt viele Wege und so mancher ist da recht rege und kennt jede Gesetzeslücken doch manche haben seine Tücken. Herr Neureich der 'nen Aufrag abgegeben der mußte dann ein Fiasko erleben denn sein Ferrari diese Pracht, hatte man gazt "schwarz" gemacht einen Schmunzelgruß nach Kanada Gerhard


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 19.11.2018

Gute Pointe in einem guten Gedicht, lieber Gerhard. Ich bekenne dir gerne, dass meine Autos immer schwarz sind ... Herzlich grüßt dich RT.

 

Antwort von Gerhard Krause (20.11.2018)

Lieber Rainer Danke füe den Kommentar Gehe ich recht in der Annahme dass bei Deinen schwarzen Auto's kein "schwarzer" Ferrari dabei war? Ich habe alle deutschen Automarken gefahren, aber ein schwarzes war nie dabei, sie sehen zwar gut aus, aber daran fällt jedes Staubkorn auf. Dir Schmunzelgrüße Gerhard


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 19.11.2018

Lieber Gerhard! Einfach herrlich dein Gedicht. Ich dachte mir beim Lesen, je mehr die Leute besitzen, umso geiziger sind sie. Das ist aber auch oft in der Realität so. Das geschieht dem Herrn recht. Dir einen guten Wochenstart, herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Gerhard Krause (20.11.2018)

Liebe Karin Danke für den Kommentar Wer Geld hat weiss es auch zu vermehren wenn er die Gesetzeslücken kennt. Wie heißt es doch: \\\"Wer arm bleiben will, muss immer ehrlich sein!\\\" Dir liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 19.11.2018

...Gerhard, auch ein schwarzer Ferrari sieht sehr gut aus. Auf der Insel Elba sah ich einen nagelneuen schwarzen Ferrari, wahrscheinlich gehörte er dem Herrn Neureich;-)))lach* ein Supergefährt, aber da hat nicht einmal eine Damenhandtasche zusätzlich Platz, der Motorraum nimmt alles ein.
GN8 und lG, Bertl.

 

Antwort von Gerhard Krause (20.11.2018)

Lieber Bertl Danke für den Kommentar Es war doch nicht Nacht auf der Insel Elba?? Ich nehme an dass es nicht Deiner war!! Mit dem Platz ist das so'ne Sache, ich denke eine Schönheit bringt man überall unter!! Probier's mal. Schmunzelgrüße Gerhard


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 18.11.2018

Lieber Gerhard,

Herr Neureich mit seinem Ferrari ist von sich sehr entzückt.
Mit deiner Pointe hast du es wunderbar ins Licht gerückt.

Liebe Sonntagabendgrüße von Hildegard

 

Antwort von Gerhard Krause (18.11.2018)

Liebe Hildegard Danke für den Kommentar Die Mehrwertsteuer ist eine Last die Herrn Neureich gar nicht passt drum will er sie auch umgehen nun sieht man ihn vorm schwarzen Ferrari stehen. Dir einen schönen Sonntagabend und liebe Grüße Gerhard


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 18.11.2018


Da habe ich doch herzlich gelacht!
Was hat er sich denn auch gedacht?
Ein guter Geschäftsmann muss "weiß"
ganz bleiben - Herr Neureich wollte
ihn aber verleiten.
Jetzt hat er den Salat:
hätte er doch seinen Geiz tief verwahrt...

Grüße von mir - Renate

 

Antwort von Gerhard Krause (18.11.2018)

Liebe Renate Danke für Deinen Kommentar So ist es will man den Staat betrügen da reichen oft nicht das lügen und will man sich vor der Steuer drücken hat es so manchmal seine Tücken Dir liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 18.11.2018

Lieber Gerhard,
immer wieder staune ich über
deine gekonnten Pointen:-))
Gelungen und liebe Schmunzelgrüße
schickt dir herzlichst Gundel

 

Antwort von Gerhard Krause (18.11.2018)

Liebe Gundel Danke für den Kommentar Herr Neureich hatte diesmal kein Glück das 'Steuern sparen' kam böse zurück, nun ist sein Ferrarie schwarz geworden, das hat ihm seine Freude verdorben. Dir liebe Grüße Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).