Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Berufe verlimerickt“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Limericks“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 20.11.2018

Lieber beruflich unbelasteter Robert....
Die drei Berufe hast du
prima "verlimerickt"!!
Der Arzt gefällt mir jedoch am besten!
Mein Lieblingssprichwort von E. Roth dazu:

Was bringt den Doktor um sein Brot?/ a) Die Gesundheit, b) der Tod./
Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,/ uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth (1895-1976), dt. Autor

Herzl. fröhliche Morgengrüße
aus dem Ländle vom Dichterfreund Jürgen


 

Antwort von Robert Nyffenegger (20.11.2018)

Prima Dein Spruch bzw. von Eugen Roth, diesen Spruch kannte ich noch nicht, aber er dürfte voll zutreffen. Mit Dank und liebem Gruss in eine kalte Woche. Robert


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 19.11.2018

Sehr gut Robert!
Ein gutes Thema mit der richtigen Gedichtform angegangen.
Das gefällt.
L.G. Roland

 

Antwort von Robert Nyffenegger (19.11.2018)

Danke Dir herzlich, Robert


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 19.11.2018

Der Tischler schöpft den ganzen Tag,
was dieser echt nicht gerne mag,
oft regt er sich auf,
doch dann pfeift er drauf,
er baut sich selbst nun einen Sarg.

Robert, gut gelimerickt,
lG Bertl.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (19.11.2018)

Fast perfekt und sei herzlich verdankt, lieber Gruss und schöne Woche, Du Schlaraffe, mit Schmunzeln Robert


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 19.11.2018

Ja Robert, es werden immer mehr die der Kirche Servus sagen, die Gründe sind bekannt und verständlich! Grüße Dir und Klasse der Franz

 

Antwort von Robert Nyffenegger (19.11.2018)

Rom hat erst im letzten August der Todesstrafe den Todesstoss versetzt. Die stecken noch gewaltig im tiefen Mittelalter. Lieber Dank und ebensolcher Gruss Robert


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 19.11.2018

Lieber Robert, herrliche Limericks die Aufmerksamkeit verdienen.
Sei herzlich gegrüßt in den Wochenbeginn
Horst

 

Antwort von Robert Nyffenegger (19.11.2018)

Danke Dir und lieber Gruss in den kalten Abend, Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).