Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„WINTERAHNEN“ von Heidi Schmitt-Lermann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heidi Schmitt-Lermann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Winter“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 01.12.2018

Liebe Heidi,
danke für Gedicht und Bild!

Das Distelbild hat mich verzaubert.
Ich möcht's groß an meinen Wänden sehn.
Die Tönungen der Farbe Blau
sind einfach nur wunderschön...
Raureif hat sich angeschmiegt
an Ginsterfäden und Farnen.
Man kann es schon erahnen,
dass sich der aufziehende Winter
in seine eigene Kälte verliebt,
da sie sich an schönen Kunstwerken übt.

Einen schönen 1. Advent wünscht dir
Renate

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (02.12.2018)

Liebe Renate, Das ist aber ein schönes Gedicht. Das adelt mein Bild und Gedicht. Ich danke Dir und wünsche Dir auch eine wunderschöne Adventszeit. liebe Grüße, Heidi


Night Sun (m.offermannt-online.de) 23.11.2018

Liebe Heidi, diese frostblauen Spätherbstträume stimmen bildlich und dein Gedicht lyrisch auf die jetzige Jahreszeit ein. Dir liebe Grüße, Inge

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (23.11.2018)

Liebe Inge, ich mag Winterbilder, die ja meistens in blau/weiß/silbern gehalten sind. Bei uns sieht es manchmal am Morgen schon so aus, nach langem Hochnebel. Und die Tannen duften schon so nach Weihnachten. Danke für den netten Kommentar, liebe Grüße, Heidi


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 23.11.2018

Liebe Heide,
ein schönes stimmungsvolles Gedicht. Wintermotive habe ich immer gern gemalt.
Das deine trifft die Winterfarben perfekt. Von einem Pfarrer aus der Nähe Münchens bekam ich heute eine Anfrage, ob er mein Gedicht DIE ZWÖLF MONATE für einen Kinderkalender abdrücken könnte. Er heisst Firnschicht-Steuer. Vielleicht kennst du ihn ?
Ich grüße dich herzlich,
Karl-Heinz

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (23.11.2018)

LIeber Karl-Heinz, Ich male auch gerne Wintermotive. Sie erinnern mich meistens an die Kinderzeit, wo wir so unbeschwert viel mit dem Schlitten draußen waren. Den Herrn Pfarrer kenne ich nicht, aber ich habe ihn Dir rausgesucht und hoffe, dass meine e-mail an Dich ankommt. Danke für den netten Kommentar, Liebe Grüße, Heidi


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 22.11.2018

...Heidi, eines ist sicher, der Winter kommt bestimmt.
LG Bertl.

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (23.11.2018)

Ja, lieber Bertl, da hast du natürlich Recht. So wird`s kommen, liebe Grüße, Heidi


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 22.11.2018

Liebste Heidi,

wie zauberhaft leuchten die Nadeln, wenn sie auch vereist sind, hier leuchten die Augen bei jedem Kind, das Gemälde mit Text wird dich wie immer adeln!!!

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (23.11.2018)

Liebste Margit, ich finde es eben auch schön, wenn alles so cristallfarben aussieht. Es ist so sauber und glitzert silbrig. War heute auch draußen, weihnachtsschmücken. Brrr kalt und nässlich, viel Hochnebel, der über Nacht dann so aussieht am Morgen, wie auf meinem Bild. Danke für das adeln. Mein Bruder würde sicher wieder odeln daraus machen, lach. Dafür habe ich selber noch Kinderaugen. Danke für den netten, lieben Kommentar, liebe Grüße, Heidi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).