Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wonder Woman! Träume kommen und vergehn“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Träume“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 25.11.2018

Liebe Karin,

Das Nachtkino bereitet uns viele Unterhaltungen. Ein sehr schönes Gedicht.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Karin Grandchamp (26.11.2018)

Danke lieber Karl-Heinz! Es kommt vor, dass ich mich am Morgen nach dem Aufwachen gar nicht mehr an meinen Traum erinnere aber diesmal hatte ich noch alle Bilder vor Augen. So habe ich auch noch über Tag etwas davon gehabt und habe gleich das Gedicht geschrieben. Liebe Grüsse und euch einen schönen Tag, Karin


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 23.11.2018

Liebe Karin,

solche Träume sind doch sehr erhebend und stelle dir vor,
du könntest es so erleben. Doch besser ist es auf jeden Fall,
bleibst wie du bist, das ist dir bessere Wahl.

Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Karin Grandchamp (26.11.2018)

Liebe Hildegard! Es war zwar nur ein Traum aber ein schöner Traum.Ich muss nicht Wonder Woman sein , ich bin glücklich und zufrieden, so wie ich bin. Ich danke dir vielmals, herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 23.11.2018

Richtig liebe Karin, "Träume kommen und Träume gehen"! Zum Glück und ganz normale nette Mädel mag ich immer viele lieber! Dir jedoch viele liebe Grüße der Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.11.2018)

Leider lieber Franz! Es ist meist so,dass wenn es am schönsten ist, wird man wach, dir herzliche Grüsse und vielen Dank, Karin


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 23.11.2018

...Karin, solang es keine Albträume sind, ist ja alles bestens.
LG Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.11.2018)

Bertl! Das war ein schöner Traum und ich hätte gerne noch weiter geträumt. Vielleicht kommt doch noch eine Fortsetzung. Mit Dank, herzliche Grüsse Karin


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 23.11.2018

Hör auf den zweiten Supermann.
Ich bin der, der alles kann.
Liegst du erst in meinen Armen,
die Höll' zollt dir ihr Erbarmen.
Quatsch beiseite ! Ein tolles Gedicht. Vor allem sehr bildreich
Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.11.2018)

Danke lieber Olaf für diesen wunderbaren Kommentar. Ich werde mich daran erinnern, im Falle Supermann Nummer eins nicht mehr auftaucht. Merci und herzliche Grüsse Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).