Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gewichtigkeit“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 25.11.2018

...Francesco, du weißt es wenigstens zu schätzen, was du hast.
LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (28.11.2018)

Dies lieber Don Bertolucci denke ich immer wieder. Ich werde bald wieder die Kirche St. Stephan in Mainz am Rhein besuchen, dort sind traumhaft schöne Fenster von Chagall! Da gibt es viele Gründe warum ich diese Kirchen gerne besuche, natürlich auch vor allem mein Glaube an Gott bezogen und dies, muss jeder selbst wissen! Wie auch immer, die Kunst und die Schönheit dieser Bauwerke hat auch ihre Klasse und zuweilen, da erlebt man auch ein großartiges Konzert dort! Danke dem Kommentar und Grüße Francesco


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 25.11.2018

Lieber Franz,

die alten deutschen Kirchensind Kultur stätten. In dieser Zeit sind sie oft zu groß für viele Gläubige. Gut geschrieben. Herzlich Karl.Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (28.11.2018)

Oft lieber Karl Heinz, wie z.B in Mainz am Rhein in der Kirche St. Stephan mit den Fenstern von Chagall ein Traum! Da gibt es viele Gründe warum ich diese Kirchen gerne besuche, natürlich auch vor allem mein Glaube an Gott und dies, muss jeder selbst wissen! Wie auch immer, die Kunst und die Schönheit dieser Bauwerke hat auch ihre Klasse und zuweilen, da erlebt man auch ein großartiges Konzert dort! Danke dem Kommentar und Grüße Franz Hildegard und Dir


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 24.11.2018

Lieber Franz,
ich bin nicht gläubig, doch gehe sehr gerne in Kirchen. wie es so mancher beschreibt, ist es wunderbar dort zu sitzen. Die Ruhe findet man draussen selten. ausserdem gibt es schöne Dinge zu betrachten. Für mich sind es besonders die herrlichen Fenster. Du siehst, auch "Nichtgläubige" kannst du in der Kirche finden.
Heute sind die "Kirchen" nicht mehr so gefragt, es gibt auch zu viele Skandale.
Doch ich habe Achtung vor Menschen die an Gott glauben. Jeder soll sich seine Kraft holen wo er es möchte.
Di eine gute Nacht wünscht herzlich Wally

 

Antwort von Franz Bischoff (28.11.2018)

In Mainz am Rhein liebe Wally, da sind in der Kirche St. Stephan Fenster von Chagall und man muss dies gesehen haben! Da fehlen wir oft die Worte! Da gibt es viele Gründe warum ich diese Kirchen gerne besuche, natürlich auch vor allem mein Glaube an Gott bezogen und dies, muss jeder selbst wissen! Wie auch immer, die Kunst und die Schönheit dieser Bauwerke hat auch ihre Klasse und zuweilen, da erlebt man auch ein großartiges Konzert dort! Danke dem Kommentar und Grüße Franz


Musilump23 (eMail senden) 24.11.2018

Ja Franz, Dankbarkeit ist ein Lebenselixier, das leider in unserer technologischen Welt immer mehr abhanden kommt und oft in einer Kühltruhe unserer Gefühle ruht. In deiner gefühlsmäßigen Dankbarkeit liegt eine Substanz von großer Wirkung. Und darum geht es als Grundbotschaft in deinem Gedicht. Es hinterfragt weder Konfession, Atheisten oder was auch immer. Selbstverständlich lassen sich nicht nur in Kirchen Dankgebete in den Alltag einschieben.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (28.11.2018)

Lieber Karl - Heinz, all dies in Deinem Kommentar denke auch ich immer wieder. Klasse! Da gibt es viele Gründe warum ich diese Kirchen gerne besuche, natürlich auch vor allem mein Glaube an Gott bezogen und dies, muss jeder selbst wissen! Wie auch immer, die Kunst und die Schönheit dieser Bauwerke hat auch ihre Klasse und zuweilen, da erlebt man auch ein großartiges Konzert dort! Danke dem Kommentar und Grüße Franz


Ellaberta (Ladenspeldergooglemail.com) 24.11.2018

Lieber Franz,
ich stimme dir zu. Ein Ort, an dem man zur Ruhe kommt.
Ich zünde Kerzen für meine Lieben an und denke an all die Leute, die mit Dankbarkeit, Trauer oder Sehnsucht in diesen Bänken gesessen haben.
Liebe Grüße
Christina

 

Antwort von Franz Bischoff (28.11.2018)

Genau Deine Worte liebe Christina! Da gibt es viele Gründe warum ich diese Kirchen gerne besuche, natürlich auch vor allem mein Glaube an Gott und dies, muss jeder selbst wissen! Wie auch immer, die Kunst und die Schönheit dieser Bauwerke hat auch ihre Klasse und zuweilen, da erlebt man auch ein großartiges Konzert dort! Danke dem Kommentar und Grüße Franz


rnyff (drnyffihotmail.com) 24.11.2018

Als Atheist besuche ich gerne die Kirchen, Dome, Kathedralen, Kapellen usw. und bewundere die Architektur, aber der ausgestellte Plunder, wie Bilder, Schnitzereien, Figuren, Kerzenleuchter usw. wird dem erwähnten Namen fast immer gerecht. Das muss man wegdenken. Lieber Gruss Robert

 

Antwort von Franz Bischoff (24.11.2018)

Hallo Robert. Wie gesagt gehe ich primär wegen besagtem Gebet in ein Gotteshaus! Jedoch denke ich mit Dir konform, dass auch die Baukunst, sowie Gemälde und andere Formen von Kunst mich immer anspricht! Zuweilen gibt es dort auch diese Stunden der Besinnung mit zuweilen Orgelklänge und die Stunden der Besinnung in Freiburg im Breisgau, diese werde ich der Akustik bezogen niemals vergessen. Vor allem bin ich gerne allein in einem Gotteshaus und viele Gedanken gehen mir dabei durch den Kopf! Danke Dir wieder und Grüße der Franz **Auch wenn jemand Atheist ist, sehe ich diesen gerne dort! Jeder Mensch hat das Recht auf seine Denkweise und damit habe ich kein Kummer!


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 24.11.2018

So manche Male sah ich auch Atheisten in der Kathedrale.
Ob Dom, Kathedrale, Kirche oder Gotteshaus,
den Besuchern gilt mein größter Applaus.
Da hast du ein schönes Gedicht verfasst.
Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Franz Bischoff (28.11.2018)

Auch diese lieber Olaf hatte ich schon dort getroffen! Da gibt es viele Gründe warum ich diese Kirchen gerne besuche, natürlich auch vor allem mein Glaube an Gott und dies, muss jeder selbst wissen! Wie auch immer, die Kunst und die Schönheit dieser Bauwerke hat auch ihre Klasse und zuweilen, da erlebt man auch ein großartiges Konzert dort! Danke dem Kommentar und Grüße Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).