Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Vreiheit där Schbrache“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 29.11.2018

Deine Wortspielereien sind intelligent und gekonnt, lieber Sigi. Verstehen muss man nicht alles, es langt schon, wenn man darüber schmunzelt, meint RT allen Ernstes.

 

Antwort von Siegfried Fischer (03.12.2018)

Das verstehe ich gut, lieber Ernst, ich verstehe ja auch nicht immer alles, was ich von mir gebe. - Schmunzelgruß SF


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 28.11.2018

Libär unfair stent lycher Sickfryd,
die bäschde Ortho gravieh
ischd HALD di IHRO nie...! ;-))
Zum KLICK gieps jah nohch
di FANTA SIEH!!!
Herzl. räglveschde GRIESE
fom JUERGÄHN

 

Antwort von Siegfried Fischer (28.11.2018)

Ja glar, do konn i dir a a schees liadle dafo singe - mit allem trum un dro un fiele kataschdroofe. - i dank dir schee vier dei griese un gries de a - siegfried


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 27.11.2018

Lieber Siegfried,

Ich sarret ma auf Ruhrpottisch:

Na klaa hat einer der dat macht
sich schonn beim Schreim halb tot gelacht
doch nur wenner dat extra macht.

Wehn taht die Schule nich verwöhn‘,
dehn‘ würdesse doch wierklich gönn‘
dasse dat doitsch noch lernen könn‘

Inn diesen Sinn schön' Tach noch
Horst

 

Antwort von Siegfried Fischer (28.11.2018)

Ja, mein Lieber, dat haste schön gesacht, hab' mich beim Schreim halb tot gelacht. - Auch schön' Tach noch von Siechfried


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).