Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Im Spätherbst“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Night Sun (m.offermannt-online.de) 01.12.2018

Guten Morgen Franz, der Naturgarten bereitet dir sicher viel Freude neben anfallender Arbeit. Auch in hiesigen Gärten blüht noch manches und auch an Rainen das Greiskraut, das kanadische Berufskraut und die Graukresse. Ein schönes und mildes Wochenende wünscht dir Inge

 

Antwort von Franz Bischoff (09.12.2018)

Auch Dir liebe Inge wieder mein Dank! Noch immer ist es sehr warm für diese Jahreszeit, der Regen kommt auch gut an und so denke ich, „was will man mehr“! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


sieka (eMail senden) 30.11.2018

Lieber Franz ,auch im Spätherbst blühen noch einige Blumen,sie trotzen dem Wetter .
Auch wir stehen im Herbst des Lebens und können noch so einiges bewältigen.
Habs gern gelesen ,Liebe Grüße ,Sieghild

 

Antwort von Franz Bischoff (09.12.2018)

Richtig liebe Sieghild! Noch immer ist es sehr warm für diese Jahreszeit, der Regen kommt auch gut an und so denke ich, „was will man mehr“! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Musilump23 (eMail senden) 30.11.2018

Ja Franz, irgendwie hat man das Gefühl, dass es in diesem Jahr nur noch zwei Jahreszeiten gab. Im April wechselten wir von dem Wintermodus in den Hochsommer, und jetzt Anfang Dezember scheint der Sommer direkt in den Winter über zu gehen. Frühjahr und Herbst gaben jeweils nur eine magere Visitenkarte. So wird in diesem Jahr selbst der Adventsbeginn mit ungewohnt hohen Temperaturen im Plusbereich und herrlichen Blumendüften veredelt. Da kommt nicht nur Selbstzufriedenheit auf!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (09.12.2018)

Da lieber Karl - Heinz stimme ich zu gerne zu! Noch immer ist es sehr warm für diese Jahreszeit, der Regen kommt auch gut an und so denke ich, „was will man mehr“! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 30.11.2018

Lieber Franz,
den Frieden der Menschen und Völker untereinander aber auch der Friede von uns Menschen mit unserer Natur halte auch ich für permanent wichtig, zumal unsere Existenzgrundlage jetzt schon an einem seidenen Faden hängt. Ein schönes Gedicht!
LG. Michael

 

Antwort von Franz Bischoff (09.12.2018)

Herzlichen Dank lieber Michael! Noch immer ist es sehr warm für diese Jahreszeit, der Regen kommt auch gut an und so denke ich, „was will man mehr“! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 30.11.2018

Wenn auch noch manche Blume blüht,
man es dann einfach übersieht,
wie schnell der Winter Einzug hält,
hat man ihn auch gar nicht bestellt.

Francesco, genieß weiter deine Blumenpracht,
gib nur auf Eis und Kälte acht.

LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (09.12.2018)

Dies verspreche ich Don Bertolucci! Noch immer ist es sehr warm für diese Jahreszeit, der Regen kommt auch gut an und so denke ich, „was will man mehr“! Danke dem Kommentar und Grüße der Francesco


rnyff (drnyffihotmail.com) 30.11.2018

Ich denke auch, das ist zum verrückt werden, der Winter will und will nicht kommen. Wie ist es dann erst mit dem Frühling? Lieber Gruss Robert

 

Antwort von Franz Bischoff (09.12.2018)

Dies lieber Robert frage auch ich mich immer wieder! Noch immer ist es sehr warm für diese Jahreszeit, der Regen kommt auch gut an und so denke ich, „was will man mehr“! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 30.11.2018


Ja, so ist es lieber Franz.
Hier bei mir tanzt ein Veilchen seinen Tanz.
Ein Frühlingsgruß - welch ein Genuss!
Doch auch auf FRAGEN man achten muss...

Freitagsgrüße von mir - Renate

 

Antwort von Franz Bischoff (09.12.2018)

Herzlichen Dank liebe Renate! Noch immer ist es sehr warm für diese Jahreszeit, der Regen kommt auch gut an und so denke ich, „was will man mehr“! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 30.11.2018

Lieber Franz! Bei uns ist es nicht so mild. Es riecht wieder einmal nach Schnee aber kein Problem für mich. Ich mag auch Schnee und ein friedliches Zusammensein. Was willst du mehr. Dir einen schönen und gemütlichen Tag, herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Franz Bischoff (30.11.2018)

Danke Deinem Kommentar liebe Karin. Aktuell haben wir 6 Grad + und es soll die nächsten Tage über 10 Grad + werden! Na da geht wahrlich die Sonne auf, dennoch hat auch d.b so mancher sicherlich Kummer, doch für mich ist Zufriedenheit alles! Dir viele liebe Grüße der Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).