Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Menschen verändern sich“ von Wally Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wally Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 30.11.2018


Das Böse ist ein wilder Keim
und dringt er erst in Menschen ein,
dann will er sich schnell verbreiten
- erfreut sich an deren Leiden.
Drum achte man sorgsam:
Wer ist mir lieb? Wird dieser vielleicht
meiner Seele Dieb?

Gedankengrüße von mir - Renate


rnyff (drnyffihotmail.com) 30.11.2018

Du sagst es gut, aber ich kann es eigentlich nicht glauben. Ein Trottel bleibt meist ein Trottel, ein Bösewicht ein Bösewicht usw. könnte natürlich sein, dass man im Alter böser wird, ich weiss es nicht, ich bin so unvorstellbar sanftmütig. Lass Dich trösten, herzlich Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).