Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wald und Wiese“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Balladen“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 06.12.2018

Gut, das zu lesen, Bertl. Nicht immer kann man einem Beau trauen. Aber wenn Liese nicht auf ihne eingeht, hat sie vielleicht auch etwas verpasst. Dann bleibt ihr nur noch ein (schönes) Aquarell! LG von RT

 

Antwort von Adalbert Nagele (07.12.2018)

...so ist es Rainer. Trau, schau, wem?...das ist die Frage. Merci und lG, Bertl.


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 06.12.2018

Hallo Bertel, mein Freund!

Ein tolles Gedicht, ein schönes Bild dazu!
Klasse!
Liebe Grüße!

Horst Werner

 

Antwort von Adalbert Nagele (06.12.2018)

...danke, mein Freund Horst Werner. Der eigentliche Balladenkönig bist ja du! Ich wollte dir nur einmal nacheifern. LG Bertl.


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 04.12.2018

Begeistert von deinem Aquarell Bertl. Auch das Gedicht ist dir bestens gelungen. Gerne gelesen. Herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.12.2018)

...merci Karin, ich sehe, du verstehst etwas von Kunst. GlG von Bertl.


sifi (eMail senden) 03.12.2018

Lieber Bertl, da FELD mir was ein ...
ob sich das wohl machen LIESE ...
vielleicht könnte bei e-Stories noch
eine neue Kategorie eingerichtet werden
mit dem Titel "Feld-, Wald- und Wiesengedichte".
Ich hätte dazu eventuell auch noch etwas auf Lager.
Grinsgruß vom Siegfried

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.12.2018)

...Sifi, das ist eine hervorragende Idee;-)))lach* diese Kategorie würde überschwemmt werden mit allem Wald- und Wiesenkram. Merci für deinen aufheiternden Kommentar und lG, Bertl.


sieka (eMail senden) 03.12.2018

wie gut ,dass diese Liese
schnell verschwand von dieser Wiese
Schmunzelgrüße sendet dir,Sieghild

 

Antwort von Adalbert Nagele (03.12.2018)

...ja Sieghild, das meine ich auch. Eine gN8 und lG, Bertl.


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 02.12.2018

Kennst du Waldliesbronn ? Ein Wald, eine Liese und ein Brunnen.
Der Liese wurde es kalt, und sie ging in den Wald. Warum ? Sie
wartet auf den Wolf. Oder heißt der vielleicht Wolfgang?
Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Adalbert Nagele (03.12.2018)

...Olaf, Waldliesbronn kenne ich nicht, Waldliesborn fand ich im Google. Dort dürfte Liese aber nicht kalt werden, denn dort ist eine Therme;-)))lach* Wolfgang ist aber auch ganz cool. GN8 und lG, Bertl.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 02.12.2018

Hallo Bertl, gern gelesen. Herrliches Aquarell

Die Lies liess sich, man kanns beschwören
von einem Fremden nicht betören.
Es sind jedoch nicht alle so
und so Manche wäre froh.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2018)

...perfetto Karl-Heinz, du kennst dich aus! Eine gN8 und glG, Bertl.


rnyff (drnyffihotmail.com) 02.12.2018

Wenn Liese auf der Wiese spielt,
Sie stets nach einer Wespe schielt.
Flirrt sie dann an Satzes Ende,
Zeigt der Reim dann Lieses Wende.

Herzlich und schön das Aquarell
Robert

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2018)

...merci Robert;-))) sie ist halt vorsichtig, die Liese. GN8 und lG, Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 02.12.2018

Wenn Francesco sich nicht irrt, hat manche Liese schon Männer verführt. Sie wollten halt schmusen an Liesels schönem Busen! Don Bertolucci gerne gelesen und die Macht der Frauen ist oft bedenklich
Don Francesco .
*Klasse Aquarell

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2018)

...Francesco, ich denke, diese Liese war noch Jungfrau, hatte Angst und war zu nichts bereit. Jedoch mit der Macht der Frauen, dass dies oft bedenklich sei, da hast du völlig Recht! Merci und lG, Bertolucci.


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 02.12.2018

Diese Liese! Spielt so weiter auf der Wiese und der Wald, wie bekannt , schweigt... Auch in Deinem schönen Aquarell lassen sich keine Antworten finden. HG an Dich Adalbert. Ingeborg

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2018)

...Ingeborg, meine Ballade lässt so manche Lösung offen, viel mehr Phantasie bei Leser(n)-innen möcht ich mir erhoffen. Merci und glG, Adalbert.


Tensho (eMail senden) 02.12.2018

Bertl, was hätte die Liese tun sollen? Wenn der Mann auf immer fort ist, dann wird ihr ja auch nicht wärmer. :-)
Einen schönen 1. Advent, Bernhard

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2018)

...nun Bernhard, Liese ahnte die Gefahr, und plötzlich war das Mädel nicht mehr da. Wer weiß, was dieser Mann bloß wollte? Denn als sie weglief, er nur grollte. Merci und lG, Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).