Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ein guter Tipp“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kritisches“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 03.12.2018

Liebe Margit,
...wer wenig oder kein Geld übrig hat
fällt in unserem "Wohlstandsstaat"
immer unten durch! Werde um
meine zukünftige Rente wohl arg
kämpfen müssen (solange es bis dahin
noch was gibt! Seufz...!)
Die Augen zu? Das wird sicher eine
Katastrophe...egal wer Kanzler(in) wird!!
Herzl. nachdenkliche Montagmorgengrüße
vom Schwabenfreund Jürgen

 

Antwort von Margit Farwig (03.12.2018)

Lieber Jürgen, wenn das Thema Aktie weitgehend relativiert wurde, ist es dennoch ein heißes Thema für Menschen dieser Klasse. Es wurde von Seiten der Regierung die Förderung der Aktie abgelehnt. Das ist beruhigend. Vielleicht werden Rentner nun mutig und fallen ganz allein darauf rein...Den Spruch: die Rente ist sicher, lege ich dir ans Herz...Herzlichen Dank für Deinen zustimmenden Kommentar und liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 03.12.2018

Liebste Margit,

Du hast völlig Recht empört zu sein. Der Mann ist ein Ganove der übelsten Art und tut doch scheinheilig seriös. In welches Fettnäpfchen muss er denn noch treten, damit er nicht doch dumme Anhänger findet? Ich hoffe nicht,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Margit Farwig (03.12.2018)

Liebste Heidi, wenn das Thema Aktie weitgehend relativiert wurde, ist es dennoch ein heißes Thema für Menschen dieser Klasse. Es wurde von Seiten der Regierung die Förderung der Aktie abgelehnt. Das ist beruhigend. Vielleicht werden Rentner nun mutig und fallen ganz allein darauf rein...Herzlichen Dank für Deinen zustimmenden Kommentar und liebe Grüße von Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 02.12.2018

... mit dem gesunden Menschenverstand ist dieser " Tipp" nun nicht mehr zu begreifen. Eindringlich plastisch, wie Du Deine vorhersagende Mahnung/Warnung bedichtet hast. LG in den Adventabend, liebe Margit. Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (02.12.2018)

...als ich das las, bekam ich einen schönen Schrecken, Merz will, dass die Rentner letztendlich verrecken. Die Deutsche Bank poliert die Schalter, will saniert werden vom "hohen Alter", sprich von den Rentner, liebe Ingeborg. Er wird nicht gewählt. Herzlichen Dank und auch für Dich besinnliche Adventsabende von Margit


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 02.12.2018

Ältere Amerikaner und Engländer können davon ein Lied singen, wenn ihre Fonds pleite gingen.
Und wenn man einen Banker nach dem Verbleibt des Geldes fragt, heißt es: "Liebe Frau...,
Ihr Geld haben Sie nicht verloren, es hat nur seinen Besitzer gewechselt."
Merz ist ein Hedgefondsganove. Er weiß wovon er redet. Mit den "unteren" 30% der Bevölkerung
weiß dieser Vogel aus dem Sauerland NICHTS anzufangen. Merz, ein Biedermann ohne Herz.
Liebe Grüße
Olaf

 

Antwort von Margit Farwig (02.12.2018)

Gelesen hatte ich schon bei F. Reutemann, dass er Aufsichtsrat der zwar "legalen" CUMCUM.. ist, und ich schrieb, nun kommt er an die Klientel heran, die er noch nicht ausnehmen konnte. Nun fällt diese ihm in den Schoß. Die Rentner, diese gutgläubigen Dummerchen, die bald den Gläubigern zum Opfer fallen. Wer jetzt noch nicht gemerkt hat, was er für ein niederträchtiges Spiel spielt, den sollte man auf den Topf setzen..Die Deutsche Bank steht schon in den Startlöchern, sie will saniert werden. Danke für den Kommentar und liebe Grüße von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).