Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Weihnachtsbaum“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 04.12.2018

...Robert, eine gute Idee!!! Man stellt sich hin und lässt sich schmücken.
LG Bertl.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (05.12.2018)

Das mache ich immer so, musst Du auch einmal versuchen. Dank und guter Tag, Robert


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 04.12.2018

Wir alle hier, lieber Robert, wissen deine Aktivität zu Weihnachten zu schätzen, denke ich mal. Mit Schmunzeln gelesen. Herzlichst RT

 

Antwort von Robert Nyffenegger (04.12.2018)

Danke Dir und möchtel nur erwähnen, dass ich ab dem 23.12. auf Stör komme. Herzlich Robert


AngieP (angie.jgo4more.de) 04.12.2018

Na das würd' ich gern mal sehen. Werde meinem Mann vorschlagen, es Dir gleich zu tun. Vielleicht stecke ich ihn in einen Eimer voll Whisky, als Motivation ....
Schmunzelgrüße
Angie

 

Antwort von Robert Nyffenegger (04.12.2018)

Also, wenn Du das tust, melde ich mich sofort bei Dir an und nehme einen langen Trinkhalm mit. Bin schon recht gut in Übung und werde Dich nicht enttäuschen. Herzlichen Dank und aus derselben Gegend ein Gruss Robert


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 04.12.2018


Ich versuche, mir das gerade vorzustellen:
du als Weihnachtsbaum - ein Traum!

Ach, es knistert in der Tanne
- sie hat eine weite Spanne.
Ja, die Übung macht den Meister,
sonst greift bald die Frau zum Kleister...

Liebe soll sich doch nicht zwingen,
flüstern dir die innren Stimmen.
Doch in der lieben Weihnachtszeit
"scheinen" selbst Satiriker dazu bereit.

Vergnügliche Grüße - Renate

 

Antwort von Robert Nyffenegger (04.12.2018)

Danke Dir für Kommentar und Spruch. Das Herz des Satirikers steht weit offen und freut sich ob all der Süssig- und Herzlichkeiten. Wie lange das anhält, muss sich noch zeigen. Lieber Gruss Robert


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 04.12.2018

Lieber Robert
Gern gelesen, aber nicht empfohlen,
geh dann lieber Kohlen holen,
denn ich will Dir was verraten
zum Weihnachtsbaum hätte ich nicht geraten.
Den Ständer * hättest Du an den Füssen
behängt mit Kugeln und mit Nüssen
mit Geschenken und Engelshaar,
was Dir immer schon recht lästig war
Lichterkette bis an die Spitze
und dazu dann noch diese Hitze.
Ich wünsche Dir und denk daran
spiele lieber doch den Weihnachtsmann.
Deine ganze Familie ist auf zack
kommst Du mit einem großen Sack!!
Herzlich Gerhard

* Baumhalter

 

Antwort von Robert Nyffenegger (04.12.2018)

Dein ausgezeichneter Vers mit den treffenden Erläuterungen hat mir die Augen geöffnet, sodass ich noch einmal über die Bücher gehe. Dein Vorschlag werde ich beherzigen und spiele mal den Nikolaus bei meinen Enkeln, einfach so probehalber. Herzlichen Dank und sei mir gegrüsst, Robert


sieka (eMail senden) 04.12.2018

Du als Baum,
das glaub ich kaum
wenn die Kerzen dich bekleckern
fängst du sicher an zu meckern
wenn die Kugeln dich einschnüren
wirst du keinen Kreislauf spüren
und die vielen leckren Sachen
kannst vom Baume auch nicht naschen
Lametta sollt dein Haupt noch schmücken
wenn etwas fällt kannst dich nicht bücken
lass es bleiben als ein Traum
und kauf dir nen Tannenbaum
Schmunzelgrüße ,Sieghild

 

Antwort von Robert Nyffenegger (04.12.2018)

Dein prima Spruch lässt mich an meinem Vorhaben zweifeln, denn vielleicht könntest Du ja Recht haben. Bin jetzt schon ganz verzweifelt, wir werden sehen. Hab Dank und lieber Gruss Robert


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 04.12.2018

Nicht nur als Rentner lieber Robert, da habe ich dies sehr gerne gelesen! Schau mer mal was ich mache! Schmunzelgrüße Franz

 

Antwort von Robert Nyffenegger (04.12.2018)

Danke Dir, aber mach es mir nicht nach. Meine Frau will den Baum schon am 23.12. fertig geschmückt haben. Lieber Gruss Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).