Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Verzettelt“ von Maria Pfanzelt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Maria Pfanzelt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 05.12.2018

...Maria, Karl Kraus meinte:
"Gedanken sind zollfrei, aber man hat doch Scherereien."

Damit hat er nicht unrecht.

Sortieren wir also unsre Gedanken und es kann nur aufwärts gehen.

LG Bertl.


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 05.12.2018

Gut gesprochen über das, was uns macht betroffen!

Kann man Gedanken denn wirklich entgehen?
Sie kommen, überschütten, - dann ist es geschehen...
Ich lasse die guten gern bei mir verweilen
und versuche, den anderen zu enteilen.
Aber dabei sehe ich mich auch an und spüre,
was ich doch alles sein kann: Gut und Böse
sind im Leben die alten Gegensätze.
Dieser Kampf bringt uns immer eine Hetze.
Sehen wir zu, dass Quellwasser
uns dann benetze...

Gedankengrüße von mir - Renate


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 05.12.2018

Liebe Maria, mit ganz viel gutem Willen und Kraft schafft man es, die bösen Gedanken zu verscheuchen. Vielleicht kann manchmal auch das Anzünden einer Kerzt schon ein wenig Licht bringen?
Liebe Grüße in den Advent,
Christa (beim Lebkuchenbacken)


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).