Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die leeren Riesenstiefel“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Bummi (Millozartgmx.de) 08.12.2018


Lieber Michael!
Stiefel putzen und raus damit. Eine Tradition, die Kindern viel Spaß macht. Solange es geht, sollte man es beibehalten.
GLG Monika

 

Antwort von Michael Reißig (08.12.2018)

Liebe Monika, "solange es noch geht!" ist eine sehr gute Wortwahl! Ich danke dir für den tollen Kommentar und wünsche dir noch einen wunderschönen 2. Advent! LG. Michael


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 07.12.2018

Lieber Michael,
es ist immer eine Geste, die vom Nikolaus. Meine neuen Nachbarn haben auch von mir zwei Nikoläuschen vor ihrer Tür stehen gehabt. Traditionen soll man bewahren und ein bisschen nett sein, kann nie schaden.
LG von Monika

 

Antwort von Michael Reißig (08.12.2018)

Liebe Monika, erst recht in dieser schwierigen Zeit sollte man die christlichen Bräuche pflegen und bewahren. Du weißt schon, worauf ich hinaus bin! Ich danke dir für den tollen Kommentar und wünsche dir einen besinnlichen 2. Advent! LG. Michael


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 06.12.2018

Lieber Michael,
hatte gestern Abend auch meinen Stiefel hin gestellt.War sogar was drin! Und das von einem "echten" Nikolaus.
Fred hat in seinem Leben schon so oft den Nikolaus und viele Jahre den Papa Noël gemacht. er brauchte sich nur etwas verkleiden, den Bart hat er immer so.
Jetzt ist er ")pensioniert."
Herzlich Mama Noël

 

Antwort von Michael Reißig (08.12.2018)

Liebe Minka, ich finde, dies ist auch ein toller, sehr origineller Brauch, den man möglichst erhalten wollte! Ich danke dir für den wunderschönen informativen Kommentar! LG. Michael


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 06.12.2018

...auf die Menge kommt es nicht an,
wichtig ist, man denkt daran.

Michael, einen schönen Nikolaustag, mit lG, Bertl.

 

Antwort von Michael Reißig (08.12.2018)

So ist es, lieber Adalbert! Die Erinnerungen meiner Kindheit haben in meiner Wortwahl die entscheidende Grundlage gebildet. Ich danke dir für den originellen Kommentar und wünsche dir einen besinnlichen zweiten Advent! LG Michael


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).