Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Weihnachtsgans“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Musilump23 (eMail senden) 09.12.2018

Ja Franz, Hans oder auch Karl-Franz,
das Weihnachtsfest ohne ein gutes festliches Mittagsmahl ist wie ein Tannenbaum ohne Lametta. Vor Weihnachten trauen sich die Gänse kaum noch aus den Ställen und führen ein besinnliches Beisammensein, in der Hoffnung, nicht zum Hochfest auf dem Teller zelebriert zu werden. Um keine traurige Anteilnahme an deinem Festmahl hier zu wecken, muss man sagen, dass es auch viele andere Leckermenüs zum Hochfest des Jahres gibt.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (11.12.2018)

Zustimmung lieber Karl - Heinz und da denke ich an so manchen tollen Fisch! Lecker schmecken sie leider und so können sie ihrem Schicksal nicht entfliehen! Dafür singen wir ihr manches Loblied! Danke auch hier und Grüße der Franz


Ramona Be (ramona.benouadahweb.de) 09.12.2018

Lieber Franz,

dein trauriges Gedicht gefiel mir gut.
Trotz der Dramatik schwungvoll inszeniert.
Ich bekomme schon fast ein schlechtes Gewissen, denn bei mir ist es die Ente, aber nur fast .-).
Ich wünsche dir eine besinnliche Adventszeit.
Liebe Grüße, Ramona

 

Antwort von Franz Bischoff (11.12.2018)

Herzlichen Dank liebe Ramona! Lecker schmecken sie leider und so können sie ihrem Schicksal nicht entfliehen! Dafür singen wir ihr manches Loblied! Danke auch hier und Grüße der Franz


sieka (eMail senden) 09.12.2018

Lieber Franz,das ist das Los der Weihnachtsgans,die wird gefüttert und gepflegt,dass sich die Gaumenfreuden regen.Herzlichen Gruß zum zweiten Advent,Sieghild

 

Antwort von Franz Bischoff (11.12.2018)

Genau Deine Worte liebe Sieghild! Lecker schmecken sie leider und so können sie ihrem Schicksal nicht entfliehen! Dafür singen wir ihr manches Loblied! Danke auch hier und Grüße der Franz


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 08.12.2018

Bei dir ist es eine Gans,
bei mir eine Pute,
eines ist klar, Franz, der kann's,
das auch ohne Knute.

Francesco, bon appetito und lG,
Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (11.12.2018)

Eine Pute lieber Don Bertolucci, die hat auch ihre Klasse! Lecker! Lecker schmecken sie leider und so können sie ihrem Schicksal nicht entfliehen! Dafür singen wir ihr manches Loblied! Danke auch hier und Grüße der Francesco


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).