Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zeit des Wartens“ von Hildegard Kühne

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hildegard Kühne anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Glauben“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 12.12.2018

Liebe Hildegard, ich denke, es ist die Tonalität, die dein Prosawerk zu einem lesenswerten Gedicht macht. Herzlichst RT

 

Antwort von Hildegard Kühne (12.12.2018)

Lieber Rainer, für dein Lesen mit den lobenden Worten meinen Dank. Schicke dir liebe Grüße von Hildegard


Karin Lissi Obendorfer (lissikaringmx.de) 12.12.2018

Liebe Hildegard,
der eigentliche Sinn des Weihnachtsfestes ging verlroren, heute ist nur Hektik angesagt
und ein erwartungsvoller Blick auf die Geschenke gerichtet. Deine Zeilen sind wirklich besinnlich,
danke dafür und ich sende dir ganz liebe Grüße in deinen Tag und wünsche dir eine erfüllte
Weihnachtszeit, Karin Lissi

 

Antwort von Hildegard Kühne (12.12.2018)

Liebe Karin Lissi, für deinen wundervollen Kommentar meinen Dank. Für mich hat das Weihnachtsfest nicht an Sinn verloren, das wir in Liebe und Freude begehen. Der Hektik versuchen wir aus dem Weg zu gehen und der Kommerz hat bei uns keine Chance. Der Zusammenhalt hat bei uns Vorrang und das geben wir auch weiter. Schicke dir liebe Grüße in die Vorweihnachtszeit von Hildegard


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 12.12.2018

Liebe Hildegard,

dein schönes Gedicht knüpft an alte Zeiten an als wir noch am Heiligen Abend in die Kirche gingen. Da zählten noch andere Werte. Die Kommerz und Übertreibungen haben vieles kaputt gemacht und auch das Geheimnisvolle, den besonderen Zauber,
der das Weihnachtsfestumgeben hat.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Hildegard Kühne (12.12.2018)

Lieber Karl-Heinz, danke dir herzlich für das Lesen mit deiner ehrlichen Meinung. Da stimme ich dir zu und leider wird das Weihnachtsfest für den Kommerz mit vielen anderen Übertreibungen zunichte gemacht. Für mich sind Rituale nach wie vor wichtig und wir freuen uns, wenn wir mit der Familie zum Heiligabend zur Christvesper gehen können. Wünsche dir mit deiner lieben Frau besinnliche Vorweihnachtstage, grüßt Hildegard


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 10.12.2018

Liebe Hildegard,

die Zeit des Wartens wird zu einer besinnlichen Zeit, die wir allzu gern für eine stille Einkehr nutzen. Schönes Gedicht!

Herzliche Grüße dir von Margit

 

Antwort von Hildegard Kühne (10.12.2018)

Liebe Margit, danke dir herzlich und so sollte es auch mit der "Zeit des Wartens" verstanden sein. Liebe Grüße von Hildegard


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 09.12.2018

Absolut "WUNDERSCHÖN" liebe Hildegard! Franz mit Grüße

 

Antwort von Hildegard Kühne (09.12.2018)

Lieber Franz, danke dir und wünsche dir eine besinnliche Adventszeit, liebe Grüße Hildegard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 09.12.2018

...Hildegard, deinen Text hast du sehr schön aufgebaut.
Bloß im 2. Verserl stört mich das auch und die letzte Zeile hast du für mich irgendwie hingekünstelt.
Ohne zu lehrmeistern, aber wie wär's damit?

Ein Geheimnis ist das Weihnachtsfest;
Jesus-Kind wurd' einst gebor'n;
ist der Glaube für uns ein Geschenk,
dass ich oft an Jesus denk?

LG Bertl.



 

Antwort von Hildegard Kühne (09.12.2018)

Lieber Bertl, danke dir herzlich für das Lesen mit deinem Hinweis, den ich gerne übernommen habe. Gekünstelt sollte es nicht rüber kommen, trotzdem danke ich dir und wünsche dir noch einen besinnlichen 2. Adventabend, grüßt Hildegard


Ramona Be (ramona.benouadahweb.de) 09.12.2018

Meine liebe Hildegard,

dein besinnliches Gedicht berührte mein Herz!
Ich wünsche dir von Herzen eine angenehme Zeit des Wartens.
Mögen die Lichter des Advents dir Ruhe und Besinnlichkeit schenken, um dir das Warten zu versüßen!
Sehr liebe Grüße, Ramona

 

Antwort von Hildegard Kühne (09.12.2018)

Liebe Ramona, meinen Dank für deinen lieben Kommentar. Auch dir wünsche ich eine herrliche Adventszeit mit vielen Lichter, die dir die Zeit des Wartens erhellen mögen. Zum 2. Adventabend herzlichste Grüße von Hildegard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).