Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Streik - Notfallplan“ von Roland Drinhaus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Roland Drinhaus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 10.12.2018

...andersrum findet es nicht
nur dein Chef prima....Lieber Roland
Mich hat´s ebenso erwischt
bin mit 1/2 Std. Verspätung und Auto
nach Stuttgart ins Rathaus gekommen!!
Leider wird dies nicht der letzte Streik in 2018
unserer deutschen Bahn sein :-(((
Es grüßt müde, not very MANLIKE
der Schwabenfreund Jürgen mit Montagabendgruß

 

Antwort von Roland Drinhaus (12.12.2018)

Hallo Jürgen. Die Idee mit diesem andersherum kam mir, als mir bewusst wurde, dass Streiks gefühlt oft morgens stattfinden; und dann kam ich drauf, dass das abends noch viel schlimmer wäre. Ob diesmal auch "mal wieder" diese Streikerei vor Weihnachten unbedingt "durchgezogen" werden muss? Schliesslich machen die Behörden doch auch sowas wie Weihnachtsfrieden. Man merkt das du heut abgekämpft bist; hast garnicht gereimt in deinem Kommi. Doch das ist bestimmt das erste, was sich bald wieder ändern wird.... oder? Ich werde vor Weihnachten gewiss noch ein paar Gedichtchen schaffen. Bis bald und derzeit mal kristallgefröstelt blinkende und schöne Grüße, sendet dir der sauerländer Trockenschlittenfahrer Roland


sifi (eMail senden) 10.12.2018

Lieber Roland,
ich kann mir kaum vorstellen,
dass die Eisenbahner am Abend tatsächlich
dazu zu bewegen sind, die Arbeit niederzulegen.
Vermutlich würden die da streiken!!!
LG Siegfried

 

Antwort von Roland Drinhaus (12.12.2018)

Hallo Siegfried. Sing: Mit der schwäbschen Eisenbahn, kann man nur bei Streik nicht fahn, weil auch noch der Schaffner streikt, und bei Facebook Verdi lliked!!! Trulla trulla Trullalllah, trullatrulla Trullallah, weil auch noch der Schaffner streikt und...... hehe! Augenschienlich wollen uns die garnicht leisenbahner vor Weihnachten noch ordentlich ärgern. Doch was erträgt man nicht alles für unsere hochgelobte Tarif auto.... häh? Moment.... Eisenbahntarifbahntonomie (wenn du verstehst was ich meine)..... hüstel. Ich danke dir herzlich für Kommi und Gruß und hoffe auch bald bei dir wieder mal nachlesen zu können. Es grüßt, Roland


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 10.12.2018

...Roland, der Draufzahler bist in jedem Fall du.
LG Adalbert.

 

Antwort von Roland Drinhaus (11.12.2018)

Hallo Adalbert Es gab Zeiten, da wäre ich der Draufzahler gewesen.... aber ich habe dieses Gedicht absolut unauthentisch geschrieben. Ich bin Ende September erst wieder von meiner Herz-Op genesen und werde nun irgendwann von einem Integrationsdienst wieder arbeitsfähig gemacht. Bislang geschieht auf dieser Ebene noch nicht so viel. L.G. Roland


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).