Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nichts zu schreiben! – Über das Schreiben (1)“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Die Lilie (britta.schaefer.hammweb.de) 10.03.2019

Lieber Berhard, dieses Gedicht gefällt mir sehr, ich denke manchmal brauchen wir Schreibpausen um neue Ideen und Gedanken zu tanken. Dann fließt es auch irgendwann wieder heraus. Ich hoffe, dass die Muse uns weiterhin gewogen bleibt. Meine hatte sich über viele Jahre im Alltagsstaub versteckt :-)Herzlich grüßt Britta

 

Antwort von Bernhard Pappe (10.03.2019)

Hallo Britta, ich denke oft, dass der Wort durchaus genug gewechselt sind und dann kommt der Gedanke auf, ob die Welt meine Worte tatsächlich braucht. Im Grunde schreibt man erst einmal für sich selbst, oder? Herzliche Sonntagsgrüße Bernhard


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 13.12.2018

Deinen Gedanken, flüssig inszeniert, kann man nur zustimmen, Bernhard. Ein Problem gibt es: Einige beherrschen die deutsche Sprache nur partiell. Vermutlich wird daher auch derzeit weniger gelesen, als das noch vor etwa fünf Jahren der Fall war. Und Gedichte/ Geschichten von jemandem, der nur um sich herum kreist, sind nicht immer witzig. Sei herzlich gegrüßt von jemandem, der sich bemüht. RT

 

Antwort von Bernhard Pappe (13.12.2018)

Rainer, zunächst mein Dank fürs Lesen und den Kommentar. Ist ja Beides nicht selbstverständlich.In gewisser Weise kreist natürlich jeder in seinem eigenen Universum. Man muss jedoch die Fluchtgeschwindigkeit aufbringen, um es zu verlassen. :-) Viele Themen sind beackert und manchmal scheue ich mich, einen weiteren Beitrag zuzusteuern. So halte ich mich durchaus dezent zurück. Allerdings lebt das Forum vom Mitmachen. Ich muss selbst zugeben, dass ich manchmal nicht die Muße habe, viel zu lesen (ich will die Sätze nicht nur überfliegen) oder gar zu kommentieren. Herzliche Grüße, Bernhard


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 12.12.2018


Toll-flotte Gedanken-Verreimung!

Grüße von Renate

 

Antwort von Bernhard Pappe (12.12.2018)

Danke Renate. Das freut mich. Herzliche Grüße an dich, Bernhard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 12.12.2018

...Bernhard, bei dir geht es doch, das Schreiben,
musst nur öfters unter Musen bleiben.

LG Adalbert

 

Antwort von Bernhard Pappe (12.12.2018)

Bertl, man muss auch Muße für die Muse haben. :-) Liebe Grüße Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).