Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Alltag“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 13.12.2018

Lieber Franz! Wenn man hört, was alles passiert, dann wünscht man sich wirklich Frieden. Die Menschen sind von Hass erfüllt wobei es so schön ohne dem sein könnte, Das war aber schon immer so und das wird sich nicht ändern. Mich beschäftigt das auch sehr. Schönen Tag dir vom Nordpol, hier ist es eisig kalt. Liebe Grüsse Karin


rnyff (drnyffihotmail.com) 12.12.2018

Mein Gott, so alt bist Du nun auch wieder nicht. Aber Frieden sei mit Dir! Herzlich Robert

 

Antwort von Franz Bischoff (12.12.2018)

Zustimmung dem Alter bezogen lieber Robert, mit 68 Lebensjahre, da ist wahrlich noch vieles OK! Doch zum Glück schätzt man mich sehr oft wahrlich noch jünger und dies, "Dank der Pflege von meinem Herzblatt!". Doch liest man immer wieder täglich was so in aller Welt geschieht, dann ersehnt man wahrlich nur noch Frieden und Beispiele für Schrecken, diese gibt es immer wieder und dies auch den Dienstag betreffend! Wann hört dieser Schrecken endlich auf! Danke Dir und Grüße der Franz


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 12.12.2018

Lieber Franz
wenn ich, eine Generation älter, mich mit solchen Gedanken beschäftigen würde, wäre es besser . . . .
Ich habe immer noch Sinn für Humor und sehe allem gelassen auf mich zukommen.
Liebe Grüße Gerhard


Karin Lissi Obendorfer (lissikaringmx.de) 12.12.2018

Lieber Franz,
das ist leide so, viel zuviel Hass ist auf dieser Welt. Ich wünsche mir auch, dass irgendwann
die Menschen alle zusammen in Frieden leben können, aber ich denke das ist und bleibt ein Traum.
Eine besinnliche Weihnachtsdzeit euch beiden, Karin Lissi


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 12.12.2018

...Francesco, am besten, man geht nicht unter Menschenmengen, denn so bist du noch am sichersten.
LG Bertolucci


sifi (eMail senden) 12.12.2018

Was ich stets am meisten hasse
sind doch hasserfüllte Hasser.
Grinsgruß vom Siegfrieden


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 12.12.2018

Lieber Franz,

Hass richtet die Menschen zu Grunde, drum lebe friedlich weiter und
das tut allen gut.

Lieben Gruß von Hildegard


Musilump23 (eMail senden) 12.12.2018

Franz, Hass und Neid sind in einem Wetterleuchten täglich zugegen. Das steckt man im Alter weg und singt ganz lässig folgendes Lied:
"Hab oft im Kreise der Lieben
im duftigen Grase geruht
und mir ein Liedlein gesungen,
und alles war hübsch und gut!"
In diesem Sinne, mit besten Grüßen Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (15.12.2018)

Lieber Karl - Heinz, dies Lied mag ich sehr, nur schade, dass meine Stimme für Gesang leider besch... ist! Früher als Kind war ich sehr lange mit Freude in einem guten Chor! Danke Deinem Kommentar und Grüße Dir der Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).