Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ein einziger Tag“ von Monika Litschko

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Monika Litschko anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

Stiekel (Rene.Berggmx.de) 03.01.2019

Liebe Monika,

nach dem Gedicht Graf Anton, jetzt so besinnliche Worte, die mir ebenfalls sehr gefallen. Wenn nur jeder Mensch einen kleinen Teil dazu beitragen würde, die Welt positiv zu verändern, sähe unsere geschundene Erde anders aus.

Ein lieber Gruß von Sabine

 

Antwort von Monika Litschko (12.01.2019)

Liebe Sabine! Wie recht Du hast. Aber leider sind die Blicke der Menschen nur auf sich gerichtet und nicht auf das Drumherum. Ich habe die Hoffnung aufgegeben, dass es besser wird. LG Monika


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 15.12.2018

Liebe Monika,

ich schließe mich an und denke ebenso, auch wenn es ein Wunschtraum bleibt. Gute Gedanken können manchmal etwas bewirken, wir merken es nur nicht.

Herzliche Grüße von Margit

 

Antwort von Monika Litschko (22.12.2018)

Hallo Margit! Gute Gedanken können sehr viel bewirken. Zusammenhalt aber auch. Es passiert immer noch viel Schönes auf der Welt, aber leider lesen und hören wir meistens nur alles Schlimme. LG Monika


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 13.12.2018


Derdekea: Geschenk von Gott - Retterengel

Ob dafür ein einziger Tag ausreichte?
Für Menschenkraft ist das nicht möglich,
aber mit Hilfe von Gotteskraft könnte sich
alles von einer Sekunde zur anderen
ins Positive verändern. Es gehört aber zur
Prüfung der Menschen, das Anvertraute
zu achten und zu hüten, da sie damit ihre
Liebe beweisen würden...

Nur mal so angedacht - vielleicht willst du
etwas ganz anderes damit ausdrücken.

Liebe Grüße von mir - Renate

 

Antwort von Monika Litschko (22.12.2018)

Liebe Renate! Der Mensch wird nicht mehr hegen und pflegen, denke ich. Der kleine Engel hat sich in der Engelschule nur seine eigenen Gedanken gemacht. Ein einziger Tag reichte für die Menschheit nicht aus, alles wieder in Ordnung zu bringen. Aber du hast recht, mit Gottes Kraft, ginge es. Aber der hat, glaube ich, die Lust verloren. LG Monika


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).