Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wie es zur Dichtkunst kam“ von Jürgen Wagner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jürgen Wagner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 17.12.2018

Lieber Jürgen,
der Typ aus dem Speichel hieß Kvasir, wenn ich mich richtig erinnere... Die germanische Religion ist ein bisschen zum Rockermythos verkommen. Und Odin ist der Kriegsgott in Walhall. Schade. Dass er ein Dichter war, ist kaum noch jemandem bekannt. Aber die alten Wünschdirwas-Götter der Griechen, Germanen und Brahmanen sind nicht meins... Die Upanishaden sind interessant.
Ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch wünscht dir Andreas

 

Antwort von Jürgen Wagner (17.12.2018)

Ich habe mich auch lange im Fernen Osten 'orientiert' und sehr viel profitiert. Aber irgendwann ist es doch noch mal Zeit, auf das Eigene zurüczukommen. Es sind besonders die schamanischen Züge des Göttervaters und die klaren Weisungen der Götttin/Holle, die ich in unserer Tradition schätze. Und dass er sich ein Jahr bei einem Riesen verdingte und drei Nächte mit einer Riesin schlief, um den Dichtermet aus dem sinnlosen Bergversteck zu holen, ist auch nicht unsympathisch. Danke für Deinen Kommentar, Andreas - und Namaste! Jürgen


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 17.12.2018


Du Freund der vielen Mythologien,
wie hast du wieder schön erzählt.
So hat sich besondere Poesie mit
so manchem Mensch vermählt...

Liebe Grüße sende ich dir - Renate

 

Antwort von Jürgen Wagner (17.12.2018)

Lieben Dank, Renate für so viele kleine und große Kommentare! Ohne einen Widerhall wär mir das Schreiben sinnlos. Frohen Advent! Jürgen


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).