Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Diverse FEST-Beiträge - Teil 1“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

sifi (eMail senden) 20.12.2018

Mein lieber Siegfried,
in der von Hektik gezeichneten Vorweihnachtszeit hast Du
uns wieder mal ein köstliches Festtagsmahl aufgetischt.
Gekonnt nennst Du die Dinge beim Namen und
der Humor kommt wie immer nicht zu kurz.
Einfach göttlich!
Gesegnete Festtage wünscht Dir Deine Muse
Susi Plum


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 19.12.2018

...es ist ein starkes Stück,
wenn alles du verbrennst,
ich hoffe nur, du hast Glück,
wenn du dabei noch einpennst.

Sifi, lG Bertl.

 

Antwort von Siegfried Fischer (19.12.2018)

Du sagst es, lieber Bertl ... zum Glück kann man sogar beim Pennen - ein paar Kalorien verbrennen. - VD & HWG Siegfried


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 18.12.2018

Lieber fest- brennender Scherzkeks Siegfried...
WER´s noch KANN...
darf FESTE ESSEN
und nach Reste-Zufuhr
den (Wein)BRAND
nicht vergessen!! ;-))
Doch VORSICHT:
Tust als VOLKSAME Frohnatur
nur das Aller-Beste geben
Erzeugt manch LACHSACK
unkontrolliertes Gäste-Beben!! ;-))
Sparsam rückstandsfreie
Schwabenknaller-Grüße vom Jürgen
zu künftg diversen Festgelagen

 

Antwort von Siegfried Fischer (19.12.2018)

Du wirst lachen, bester Lachsack, bei unserem letzten Weihnachtsfestgelage ist tatsächlich ein edler Weinbrand ausgebrochen. Der Brand war zwar schnell unter Kontrolle, aber trotz allem war es zum Weinen. - VD & HWG Siegfried


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 18.12.2018

Kurz, knackig, gelungen. Ich bin HER und HIN, freue mich über deinen Hintersinn.
Herzliche Weihnachtsgrüße
Olaf

 

Antwort von Siegfried Fischer (18.12.2018)

Lieber Olaf, ich bin HIN und HER, - Deine Worte freuen mich gar sehr. - VD & HWG Siegfried


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 18.12.2018

Wenn es beim Fest in der Feste feste brennt
und man das Löschen des Feuers echt verpennt
verbrennt diese Feste und man erkinnt
wie das Festgeldkonto ganz feste zerrinnt.

Ein bisschen holprig aber jeder weiß, was gemeint ist. Da das Festgeldkonto ganz besonderts in und bei den Bayern beliebt ist, wird dort, wenn mal wieder die Hütte brennt weil der alte Trainer schon verbrannt ist noch bevor er für die Bayern so richtig brennen konnte, auch das Festgeldkonto verbrannt werden für einen neuen Trainer, der nur darauf brennt den Spielern Feuer unterm Arsch hzu machen.

Lass nichts anbrennen, Siegfried.

LG Horst

 

Antwort von Siegfried Fischer (19.12.2018)

Lieber Horst, vor allem in feuerfesten Festen finden vielfach fröhliche Freudenfeste und friedvolle Feiern statt. - Apropos "Hütte brennt": Ist es nicht unsinnig, einen bereits verheizten und ausgebrannten Trainer zu feuern? - VD & LG Siegfried


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).