Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ich wünsche Frohe Weihnachten“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Ramona Be (ramona.benouadahweb.de) 23.12.2018

Lieber Karl-Heinz,

dein zauberhaftes Gedicht hat mich sehr bewegt und begeistert!
Das ist wahre Dichtkunst und Lebensfreude, auch wenn die wahre Gesinnung in Bezug auf Weihnachten in der heutigen Gesellschaft sich in der Finsternis verliert.
Von Herzen wünsche ich Dir ein frohes Weihnachtsfest!!

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.12.2018)

Liebe Ramona, du hast die richtigen Worte zu meinem Gedicht gefunden. Da kann man nur sagen: Jedem das Seine. Wenn auch mit Weihnachten Schindluder getrieben wird, so liegt es dennoch am Einzelnen wie er das Fest feiert. Ich wünsche dir Frohe Weihnachten. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 22.12.2018

Lieber Karl-Heinz,

dein sinnliches Weihnachtsgedicht gerne gelesen und
es hat sich vieles verändert, aber die Liebe im Herzen
bleibt ewiglich.

Wünsche dir mit deiner lieben Frau besinnliche Weihnachten
und für das neue Jahr 2019 Gesundheit und alles Liebe von

Hildegard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (22.12.2018)

Liebe Hildegard, ich danke dir für die netten Worte. Auch im fernen Kanada wird groß Weihnachten gefeiert nachdem die Geschäftekassen kräftig geklingelt haben. Es darf nichts fehlen in den Weihnachtstagen. Wie bescheiden waren wir doch früher. Wir wümschen dir und deinen Lieben frohe, besinnliche Festtage. Herzlich Hildegard und Karl-Heinz


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 22.12.2018

Herrlich, Deine Reime zu lesen, KH!
Ja. es zählt wohl nur noch der Umsatz, das Geschäft.
Ein paar gestrickte Handschuhe - das ist längst vorbei...
Dir und Deiner Frau ganz herzliche Weihnachtsgrüße,
für sie vor allen gute Besserung, falls möglich!
Herzlich
der Paul

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (22.12.2018)

Ich danke dir Paul und auch für die Nachfrage, die Gesundheit meiner Frau betreffend. Nachdem sie sich 2 1/2 Jahre mit einer akuten Venenentzündung gequält hat, fanden wir endlich einen Spezialisten, der mit zwei Sclero Behandlungen das Übel beseitigt hat. Für sie das beste Weihnachtsgeschenk. Auch dir und den Deinen wünschen wir Frohe Weihnachten. Herzlich Hildegard und Karl-Heinz


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 21.12.2018

Lieber Karl-Heinz,
ein Danke für dein besinnliches Weihnachtsgedicht.
Morgen fahre ich über das W.-Fest und Silvester
in Urlaub. Bis auf ein Wiederlesen im Jahr 2019
Alles Liebe und eine besinnliche W.-Zeit
wünscht Euch von Herzen
Gundel

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (22.12.2018)

Liebe Gundel, wir wünschen dir eine schöne Abwechslung vom Alltagstrott in deinem Urlaub und natürlich Frohe Weihnachten und einen guten Übergang in das Jahr 2019. Herzlich Hildegard und Karl-Heinz


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 21.12.2018

Lieber Karl-Heinz,
ein wunderbares Gedicht . Weihnachten ist für jeden Menschen anders. Man muss einfach nur sich freuen und das draus machen, was einem gut tut.
Für uns ist es in diesem Jahr sehr traurig. Wir können immer noch nicht begreifen, dass unser Oliver von uns gegangen ist. Wir machen aber trotzdem ein Bäumchen. Ich habe nie Weihnachten ohne Weihnachtsbaum.
Unser Schatz wird ihn von seinem Stern sehen uns sich darüber freuen.
Dir ein zufriedenes und wunderschönes Weihnachtsfest auch für alle deine Lieben, wünschen herzlich Wally und Fred

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (21.12.2018)

Liebe Wally, der Weihnachtsbaum ist das Sinnbild dieses Hauptfestes des Jahres. Bei den älteren Generationen kommen zu dieser Zeit immer wieder Gedanken von früher auf. Diese Zeit ist anders und Vieles von den alten Gebräuchen ist ein Opfer der Zeit geworden. Wir feiert das Fest, wie wir es gewohnt sind wie du und deinen Lieben auch. Liebe Grüße und Wünsche auch von Hildegard und Karl-Heinz


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 21.12.2018

Lieber Karl-Heinz, danke für dein besinnlich schönes Weihnachts-Gedicht. Ich wünsche euch beiden im fernen Kanada frohe Weihnachten und ein gesundes, glückliches 2019. Dein Lyrik-Freund RT
P.S. Nach unserem 2:1-Sieg auf Schalke müssen wir morgen das Heimspiel gegen Berlin gewinnen. Dann sieht die Zukunft schon wieder ein wenig rosiger aus. Ich hoffe, du schaust zu!

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (21.12.2018)

ieber Rainer, Weihnachten ist und bleibt Weihnachten, wenn auch das Fest viele Veränderungen erfahren hat. Ein Jeder muss daran festhalten wie er Weihnachten am liebsten feiert.. Herzlich Karl-Heinz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 21.12.2018


Lieber Karl-Heinz,

auch wenn es Klagen gibt zu Hauf,
die Liebe höret niemals auf...
Der Mensch, er geht durch viele Spannen
und wird sich sicher wieder fangen,
wenn er einsieht - fühlt, was wirklich zählt.
Durch ÜBERDENKEN wird er neu gestählt.
Man denkt vielleicht bei seinen Kindern,
wenn man sie zu sehr überhäuft:
wer weiß, wie das Leben sie einmal scheucht!
Es kommt auch von Verlustgedanken,
- diese machen, dass wir manchmal schwanken -.
Man möchte ihnen so viel gönnen...
Und wenn wir uns besonnen haben,
dass darin ja nicht ALLES liegt,
kehren wir um zu neuem Gebaren.
Die LIEBE behält ja in ALLEM den Sieg...

Eine schöne, behagliche Weihnachtszeit!
Bei Euch Beiden wohl im schönen "Schneekleid".

Alles Liebe und Gute mit Frieden im Herzen.
- Renate -


 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (22.12.2018)

Liebe Renate, ich danke dir für das schöne Gedicht. Ich vergleiche die Weihnachtszeit mit einer friedlichen Insel in einem wildwogendem Meer. Umgekehrt wäre es besser. Warum können diese schönen Wochen sich nicht auf das ganze Jahr erstrecken? Die Menschheit macht sich das Leben schwer mit der Hetze nach Reichtum. Dabei gehen viele Jahre des Lebens regelrecht verloren. Erst im Alter kommt die Erkenntnis, was man alles verkehrt gemacht hat. Liebe Grüße von Hildegard und Karl-Heinz


Musilump23 (eMail senden) 21.12.2018

Lieber Karl-Heinz,
weihnachtliche Betrachtungen, insbesondere durch die älteren Generationen, vollziehen sich in einem Wechselbad von Gefühlen. Weihnachten, wie es früher war, von so etwas Nostalgisches will unsere Gegenwart nur wenig wissen. Die Weihnachtssehnsucht von früher, der wir Jahr für Jahr hinterher laufen, kriegen wir nicht zu packen. Heute entspinnen sich andere Visionen um das Hochfest des Jahres, denen wir nur schwer folgen können. Dennoch ist es auch gut und richtig, die Weihnachtsfreude mit den verschiedenen Generationen zu teilen. Und das tue ich auch, und das in einem dumpfen Konsum von Wohlbefinden, Mitmenschlichkeit und Zeit.
In diesem Sinne wünsche ich euch ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest,verbunden mit einem Dankeschön für deine wiederum wunderbaren und guten Gedichte in diesem Jahr.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (22.12.2018)

Lieber Karl-Heinz, es hat sich wirklich viel geändert was Weihnachten betrifft. Es kommt jedoch darauf an ob man sich von dem Kommerzrummel anstecken lässt oder das Fest in altgewohnter Tradition begeht. Der zweite Weihnachtstag ist bezeichnend für diese Zeit, der hier Boxing Day genannt wird. Die Geschäfte sind alle auf und Geschenke, die man nicht mag, werden zurückgebracht. Da die Geschäfte am Boxing Day die Preise sehr heruntersetzen, werden von vielen die Geschenke erst dann gekauft. Alles neue Sitten, die sich einbürgern. Wir lassen uns davon nicht anstecken und begehen das Weihnachtsfest, wie wir es gewohnt sind. Hildegard und ich wünschen euch nochmals Frohe Weihnachten im Kreise eurer Lieben. Herzlich Hildegard und Karl-Heinz


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 21.12.2018

Weihnachten ist ein mystisches Fest. Es erfreut Herzen, Seelen und manchmal auch Hirne. Weihnachten ist (i.d.R.) ein großes Zusammentreffen und die Suche/Darstellung nach Gemeinsamkeit. Das sogenannte "reale" Leben dient heute nicht dem Verdienst, sondern dem Einkommen. Das Kapital des Menschen ist heute sein Kapital (Vermögen) oder sein monatliches Netto- Einkommen. Es ist nicht mehr der Seelenmensch, der uns heute interessiert, sondern sein Erfolg.Wir lieben die Geissens, weil sie Geld und "Erfolg" haben. Wir lieben den Fußballstar, der doof sein darf, solange er ein guter Spieler ist. Paradoxerweise steigert dieser Widerspruch unser Bestreben nach Seele, Gott, Gemeinsamkeit und Kirche (instanzenlos). Weihnachten ist auch Kommerz. Auch!!! Danke für dein schönes Gedicht. Bringen wir die Weihnacht wieder in unsere Herzen.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (22.12.2018)

Lieber Olaf, ich danke dir für deinen guten Kommentar. Als ehemalige Europäer in Kanada haben wir uns in Bezug auf Weihnachten den hiesigen Gebräuchen nicht angepasst. Eigentlich sind wir immer deutsch geblieben, obwohl wir zwei Drittel unseres Lebens in diesem großen und schönen Landes verbracht haben. Wir feiern Weihnachten nach alter Tradition. Wir können gar nicht anders. Dir und deinen Lieben wünmschen wir frohe Weihnachten. Hildegard und Karl-Heinz


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 21.12.2018

Lieber "Canada-Santa" Karl-Heinz...
Egal, ob´s zum Festschmaus
´ne Ente oder GANS gibt
Das traute Zusammensein
wohl jeder Mensch nun liebt! :-)))
Heute ist nochmal eine Menge
Arbeitsstress bei mir vorprogrammiert.
Die ganze Stadtpost muß verteilt
und verschickt werden! Aber dann,...
wünscht Lyrikus Dir und Deiner Fam.
ebenso besinnliche Feiertage ohne Magenweh
P.S.: Liegt bei Euch überhaupt Schnee?!?
Hier im Ländle ist es bloß naßkalt :-(((

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (21.12.2018)

Lieber Jürgen, die heutige Zeit ist zu nüchtern geworden. Wir werden das Fest genau so feiern wie wir es immer gefeiert haben. Unsere Postarbeiter, ohne Kontrakt für eine längere Zeit haben sich die Weihnachtszeit ausgesucht zu streiken. So liegen viele Liebesgaben in Paketen und Briefen zu Teil noch auf verschiedenen Lagerplätzen. Da ist eure Post viel tüchtiger. Für deine Weihnachtsgrüße herzlichen Dank, die wir gerne erwidern. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 21.12.2018

Lieber Karl-Heinz,

wegen der Kirche mache ich mir keine Gedanken. Sie ist teilweise so übel, dass sie für mich, nichts mehr mit dem Glauben zu tun hat, sondern mit Macht, Grausamkeit (Kinderpädophilie) und Lügen. Nichtdestotrotz ist das Weihnachtsfest das schönste Fest, das es zu dieser Zeit gibt. Bei uns gibt es Ente und viel Musik und Filme, die gemütlich sind,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (22.12.2018)

Liebe Heidi, wir sind auch keine regelmäßigen Kirchengänger aber am Heiligen Abend sind wir früher immere hingegangen. Inzwischen hat sich vieles geändert und die Kirchen haben viel Ansehen verloren. Weihnachten ist zwar ein christliches Fest, wird aber in dieser Beziehung kaum noch gesehen. Wir feiern es, wie wir es in unseren langen Jahren immer gefeiert haben. Dir wünschen Hildegard und ich Frohe Weihnachten.


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 21.12.2018

Lieber Karl-Heinz!
Ich habe im Haus alles schön geschmückt so wie es meine Mutter getan hat früher. Ich habe sogar noch den Christbaumschmuck, den sie benutzte. Ansonsten feiern wir Weihnachten gemütlich aber bescheiden. Auf Geschenke verzichte wir, denn wir haben eh schon alles in unserem Alter. Ich wünsche euch ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr. Wahrscheinlich könnt ihr zum Vergleich zu uns weiße Weihnacht feiern.
Frohe Weihnachten, herzliche Grüße Karin

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (22.12.2018)

Liebe Karin, ich danke dir. Wir haben unsere Norfolktanne, die seit 15 Jahren im Wohnzimmer steht, festlich geschmßckt und vom Krohnleuchter baumeln l9 von innen bemalte Kugeln verschiedener Art mit den Jahreszahlen. Die regnerischen Wochen haben fast 4 Schneefälle geschmolzen aber über Nacht hatten wir 6 Grad Frost, der den Restschnee für Weihnachten gerettet hat. Sehr schnell ist das Fest da.....und genauso schnell vergeht es auch wieder. Wir wünschen dir und deinen Lieben frohe Festtage. Herzlich Hildegard und Karl-Heinz


rnyff (drnyffihotmail.com) 21.12.2018

Danke Dir herzlich für Dein sinniges, treffendes Weihnachtsgedicht. Ich wünsche Dir und Deiner lieben Frau alles Gute im neuen Jahr und natürlich jetzt zuerst mal ein schönes Weihnachtsfest mit Ente oder Gans. Herzlich Robert

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (21.12.2018)

Lieber Robert, da wir , meine Fru und ich, an den Festtagen allein sind, ist es weder Gans noch Ente. Ein Huhn tut es auch. Unsere beiden Senioren "Kinder" haben ihre eigenen Familien und es ist selbstverständlich, dass sie in Los Angeles ihre eigenen Verpflichtungen haben. Sie machen es jedoch wett mit mehreren langen Besuchen während des Jahres. Wir wünschen dir Frohe Weihnachten. Herzlich Karl-Heinz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).