Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Weihnacht“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 26.12.2018

Lieber Gerhard,

bei uns kam das Christkind. Tage vorher wurde das Weihnachtszimmer schon verschlossen, aber man hörte es immer darin herumrascheln und manchmal war es auch unwirsch:" Jetzt hast Du schon wieder eine Kugel fallen lassen!" lach. Aber sehen haben wir es nie dürfen. Es war immer am hl, Abend verschwunden, aber hinterließ einen wunderschönen Weihnachtsbaum. voller Lichter und die feinsten Geschenke. Ein sehr süßes Gedicht,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Gerhard Krause (29.12.2018)

Liebe Heidi Danke für Deinen Kommentar Ich komme aus einer Gegend (Schlesien) da kam der Weihnachtsmann, später nach Bayern geflüchtet (1945) wars das Christkind. Egal, es war Weihnachten und das zählte. Es ist das Fest der Famlie und der Verbundenheit, jedenfalls meistens. Dir und den Deinen wünsche ich ein "glückliche Neues Jahr" liebe Grüße Gerhard


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 24.12.2018

Lieber Gerhard
Eine schön bedichtete und festliche Schilderung.
Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes
Weihnachtsfest.
Festtagsgrüßend, Roland

 

Antwort von Gerhard Krause (29.12.2018)

Lieber Roland Danke für den Kommentar Weihnachten war für mich immer das Fest der Familie und so soll es auch blleiben. Die gern gegebenen Geschenke sind leider zur "Erwartung" geworden. Dir und den Deinen wünsche ich ein "glückliches Neues Jahr" herzlich Gerhard


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 24.12.2018

es ist eine schöne Tradition, lieber Gerhard und ich freue mich sehr auf heute abend bei meiner Tochter. LG und dir ein frohes Fest von Monika PS. Magst mal bei Kurzgeschichten shauen?

 

Antwort von Gerhard Krause (29.12.2018)

Liebe Monika Danke für den Kommentar Weihnacht für mich ein Fest der Famlie und so sollte es auch bleiben. Gern gibt man den Seinen Geschenke, doch leider hat sich da und dort die Freude am beschenkt werden zu einer Erwartung verändert. Dir fürs "Neue Jahr" alles Gute liebe Grüße Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).