Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Dick ist doof“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 03.01.2019

Lieber Robert,
dass es so viel Dicke gibt, sehe ich als große Bequemlichkeit beim Kochen an.
Es werden Fertiggerichte überall angeboten und es wird ihnen suggeriert,
wieviel Zeit sie somit für sich haben. An die eigene Gesundheit wird leider kein
Gedanke verschwendet. Es stimmt, die Dicken werden immer mehr.
Bewegung ist in jedem Fall von Vorteil und das muss jeder für sich erkennen.
Zum Glück habe ich mit dem Gewicht kein Problem, aber ich beuge auch vor.
Mit meinem Mann gehen wir jeden zweiten Tag spazieren und unsere Runde
beträgt 9 km, die wir sehr gerne gehen.
Liebe Grüße von Hildegrd

 

Antwort von Robert Nyffenegger (04.01.2019)

Danke Dir ganz herzlich, ich halte es wie Du, aber nicht gar so weit, 4 Kilometer genügen mir. Der amerikanische Fertigfrass ist von Übel und spielt eine wesentliche Rolle. Die Fremdenführer in den fernöstlichen Ländern bestätigen es und bedauern, dass ihre Grosseltern heutzutage zehn Jahre früher sterben als früher, weil sie dick und fett mit dem Fastfood werden. Lieber Gruss in einen hoffentlich sonnigen Tag, Robert


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 03.01.2019

Lieber gut formatierter Robert...
Ob saublöd oder eher weise...
soll jeder hier selbst entscheiden
Es ging Speck auf Körper-Reise
Ich mag(s) ja auch (wie) Dicke leiden!!
An "Pollern" tue ich mich selten stören
zum Hungerhaken sie kaum gehören...!!
Des Schwaben Bäuchle...garantiert
weder Mädle noch Büble schockiert ;-))
Ganz zu schweigen von and´ren Attributen,
die in Tip-Top-Form auch blasen und tuten!!
Herzl. schmunzelnde Grüße (dank Maultaschen)
vom pfundigen Schwobakerle Jürgen
zur verschneiten Donnertagnacht

 

Antwort von Robert Nyffenegger (04.01.2019)

Hab Dank lieber Schwobakerle Jürgen. Ich weiss die Geschmäcker sind voll verschieden und das ist doch ein grosses Glück, so kommt jede und jeder auf die Rechnung. Ich meine aber nicht die schon fast üblichen Dicken, sondern die, neben denen du nicht im Flugzeug sitzen möchtest. Herzlich mit Gruss ins verschneite Ländle, Robert


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 03.01.2019

Lieber Robert,
das wird in der heutigen Zeit alles überbewertet. Körperfülle ist eine reine Modeerschrinung. Nach dem Krieg, Als es nichts gab war Dicksein einfach nur chick.jetzt ist es genau das Gegenteil. Warte bis zum nächsten Krieg, dann wendet dich das Bkatt wieder.

LG Horst

 

Antwort von Robert Nyffenegger (03.01.2019)

Danke Dir herzlich, jetzt frage ich mich, ob ich vielleicht doch bis zum nächsten Krieg warten soll. Bin mir noch nicht so ganz sicher, lieber Gruss Robert


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 03.01.2019

...egal ob Mensch ob Hund,
zu viele Pfund sind ungesund.

Robert, lG von Adalbert.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (03.01.2019)

Du sagst es in zwei kurzen Zeilen und so ist es, hab Dank und lieber Gruss Robert


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 03.01.2019

Moin Robert. Bei beleibten Menschen, da habe ich meine Grenzen für mein Verständnis und zuweilen grenzt dies schon an Körperverletzung, was man immer wieder im Alltag sieht. Es schmerzt wahrlich! Doch auch hier gibt es so denke ich immer wieder, dies in Form von Krankheit, bedingt zu oft auch durch Medikamente!
Doch ich beziehe meine Bedenken und mehr auf diese Form, die man sich angefressen hat und da muss ich nicht nur mein Kopf schütteln!
Mir kann niemand erzählen, dass es hier keine gesundheitlichen Probleme gibt, mit meine 17 Kilo Übergewicht, da spüre ich dies jeden Tag und mein Entschluss steht. Das Gewicht von 2 Eimer Wasser wird bei mir abgenommen! Grüße Dir jedoch der Franz
*Humor, den haben fast alle, doch auch dies ist oft ein Trick, um von einigem abzulenken!

 

Antwort von Robert Nyffenegger (03.01.2019)

Danke Dir für Deine Worte, auf Deinem Foto als Bube warst Du vielleicht 17 Kilo und die sind jetzt zuviel, wie Du schreibst. Das dürfte zwar schwierig sein, denn Deine Frau kocht zu gut, aber es muss sein, weg mit dem Übergewicht und Du wirst staunen wie Dein Herz, das zu schätzen weiss. Herzlich Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).