Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zeitgeist“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsicht“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 12.01.2019

So ist es Robert und daran kommt man nicht vorbei! Franz mit Grüße

 

Antwort von Robert Nyffenegger (12.01.2019)

Danke Dir und auch wir Zwei können es nicht ändern, ist aber auch nicht schlimm, sicher könnten wir es nicht für alle recht machen. Herzlich Robert


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 08.01.2019

Hallo Robert
Auch der Zeitgeist ist etwas (oder jemand?), über den/das
man am besten in Ruhe, aber sicherlich auch lange
philosophieren kann.
Ich würde ihr so umschreiben: Der Zeitgeist ist ein Geist,
weil er sich täglich neu und in einem anderen Gewand
präsentiert.
Dieser Wandel hängt besonders damit zusammen, auf
welche Themen sich die Menschen fixieren.
Beste Grüße vom Roland

 

Antwort von Robert Nyffenegger (08.01.2019)

Danke Dir und Recht hast Du. Der derzeitige Zeitgeist kreist unter anderem um NO2 und Feinstaub. Völliger Blödsinn, medizinisch in der vorhandenen Konzentration unbedenklich- In jedem Wigwam wo mit Holz gekocht wird, hat es mehr Feinstaub und was da so ein Weihnachtsbaum vor sich hinstäubt, ist das hundertfache. Ein Raucher nimmt das tausendfache an NO2 auf und stirbt dann entsprechend etwas früher. Aber das bisschen was üblicherweise im Verkehr in der Luft liegt, ist unbedenklich. Die gute Merkel, die eigentlich Physikerin wäre, glaubt den Trottel von der WHO. Das ist ein politisch zusammengesetztes Banausen Kollegium. Herzlich Robert


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 07.01.2019

...perfetto Roberto, besser, kann man es nicht sagen.
LG Adalbert.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (07.01.2019)

Danke Dir, glaube dennoch man könnte es noch besser sagen, melde es sobald ich es weiss, lieber Gruss Robert


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 07.01.2019


Der Zeitgeist will Herr sein über den Strom,
der die Welt durchfließt.
Dabei ist es wichtig, darauf zu achten,
dass man eigenes Denken gießt und genießt.

Montagsgrüße von der Gedankenwiese
- Renate -

 

Antwort von Robert Nyffenegger (07.01.2019)

Du hast Recht, gebe mir Mühe und habe Mühe, das bisschen Restgeist ist einfach so zähflüssig. Mit Dank und herzlichem Gruss Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).