Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schwein hob´n“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mundart“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 08.01.2019

Lieber Bertl
Von Glücksschweinen kriegste nie GENUCH
Leckere Spanferkel sind ja echt ein FLUCH...
Ob nun deine Waage spinnt
Wenn Speck von Schwarte rinnt?!?
Zum Neujahr ich mir ´ne FAST´n(food)-Kur BUCH´
---->>> Das Huhn ging mir eh "auf die Eier"
Und Fisch? Isst viel lieber der Reiher ;-))
Herzliche Schmunzelgrüße zum
Tag des amerik. Schaumbades vom
Schwabenfreund Jürgen

 

Antwort von Adalbert Nagele (08.01.2019)

Jürgen, du wirst es nicht glauben: Es riss der Mücke Stich, in viele Stücke mich. Es ist um den Baum schad, ich liege im Schaumbad. Schmunzelgrüße von Bertl.


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 08.01.2019

ouiiik ouiiik! Ich wünsche dir viel Schwein Bertl!
Bald ist der Bauernhof perfekt.... denn von
Hühnerfell bis Katzen hab ich vorhin schon
vieles kommentiert.
L.G. Roland

 

Antwort von Adalbert Nagele (08.01.2019)

...Roland, um es zu vervollständigen: "Das Glück ist eine dumme Kuh, es läuft auf den dümmsten Ochsen zu." Merci und lG, Bertl. Ouiiik ouiiik!


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 07.01.2019

...könnt ich mir als Tonaufnahme auch interessant vorstellen, Bertl, bestimmt ein hörenswerter Eindruck.
Viel Glück weiterhin & HG .Ingeborg





 

Antwort von Adalbert Nagele (08.01.2019)

...ja, vielen lieben Dank Ingeborg, mit Tonaufnahmen möcht' ich mich schon lange beschäftigen; bis jetzt fehlte mir die nötige Zeit dazu. GlG von Bertl.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 07.01.2019

Lieber Bertl,
leider macht mir die Mundart von dir und auch von Paul immer
noch Schwierigkeiten beim Lesen.
Lieben Gruß, Hildegard

 

Antwort von Adalbert Nagele (07.01.2019)

...Hildegard, das kann ich mir vorstellen, bei Marlene hab auch ich meine Schwierigkeiten. Dennoch, danke für's Lesen und glG, Bertl.


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 07.01.2019

Lieber Bertl! Nachdem ich dein Gedicht mehrmals gelesen habe, glaube ich, dass ich fast alles verstanden habe. Das ist ja wie eine Fremdsprache für mich aber vielleicht erlerne ich sie auch noch. Sei froh, dass dir das Wasser noch nie bis zum Halse stand aber das kann sich schon morgen ändern. Das wünsche ich dir allerdings nicht. Liebe Grüße und einen gemütlichen Abend, Karin

 

Antwort von Adalbert Nagele (07.01.2019)

...Karin, gesprochen verstehst du steirisch sicher besser, als wenn du es liest, denn da ist die Betonung schon vorgegeben. Es freut mich jedoch, dass du dich bemüht hast, fast alles zu versteh'n. Merci und glG, Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 07.01.2019

Alles flüssig gelesen Don Bertolucci und vor allem, alles verstanden! Jooo mei Spezl, „Schwein hob i ollweil in mei`m Leb`n“!
Don Francesco mit Grüße

 

Antwort von Adalbert Nagele (07.01.2019)

...Don Francesco, oida Spezl, das freut mich! Ohne öfters "Schwein haben", geht gar nichts. LG Bertolucci.


rnyff (drnyffihotmail.com) 07.01.2019

Schön dieses Kauderwelsch, auch wieder so eine Halskrankheit, aber die schlimmste dürfte doch das Berndeutsch sein. Ganz liebe Gruess Robert

 

Antwort von Adalbert Nagele (07.01.2019)

...Robert, steirisch ist keine Halskrankheit, liest sich doch wie geschmiert, oder? Und ein Kauderwelsch ist das schon gar nicht. Du brauchst nur ein bisschen Vorstellungskraft, was gemeint ist, das ist alles. *Lach* Berndütsch hingegen ist sehr wohl ein Kauderwelsch. https://www.youtube.com/watch?v=UastoXPK57A Host mi? Hast du mich verstanden? *Grins* LG Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).