Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Endlich einmal richtig Winter!!!? “ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

Stiekel (Rene.Berggmx.de) 12.01.2019

Liebe Christa,
von so einem Winter können wir hier in Ostfriesland momentan nur träumen. Regen und Wind ist angesagt, doch wer weiß, vielleicht kommt die weiße Pracht ja doch noch bei uns an. So wie bei euch sah es hier zuletzt 1979 aus. Da ging der Schnee bis zum Dach. Beim Schneeschaufeln war die ganze Nachbarschaft zusammen. Es war Teamarbeit und wir hatten echt Spaß.Dein Gedicht zeigt mir, dass du mit der Wetterlage noch sehr zufrieden bist. Das freut mich für dich.

Sei lieb gegrüßt von Sabine

 

Antwort von Christa Astl (12.01.2019)

Liebe Sabine, so viel Schnee haben wir gottlob auch nicht oft. Die letzten Male 2012 und 2014, aber noch unter einem Meter Schneehöhe. Und angeblich kommt noch mehr... Auch hier gibt es manch fröhliches Wort, wenn sich Nachbarn wühlend und schaufelnd treffen. Ich müsste ja nicht hier sein, am anderen Ort ist weniger Schnee, aber mir gefällt es so. Liebe Grüße in einen schönen Sonntag, Christa


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 12.01.2019

Liebe Christa,

das ist doch mal Schnee in Hülle und Fülle, Romantik pur und du mittendrin. Weiterhin viel Freude und liebe Grüße ins WE von Margit

 

Antwort von Christa Astl (12.01.2019)

Liebe Margit, du siehst es so wie ich. Die weiße Pracht macht Freude, wenigstens für eine kurze Zeit. Dann freut man sich umso mehr aufs erste Grün. Liebe Schneeballgrüße in den Sonntag von Christa


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 12.01.2019

Dein gut geschriebenes Gedicht mit Bild gefällt mir sehr, liebe Christa. Bin jedoch froh, nicht im Schnee festzusitzen. Alles gute in 2019 wünscht dir RT.

 

Antwort von Christa Astl (12.01.2019)

Lieber Rainer, mir gefällt es hier im metertiefen Schnee Schnee, ich genieße jede Minute in der prachtvollen nahezu unberührten Natur. Täglich den Weg freischaufeln ist nur eine Freude und Konditionstraining :-)) Danke für deinen Kommentar und auch dir viel Glück und Freude in diesem Jahr. LG, Christa


Hans Raasch (dr.hans.raaschfreenet.de) 12.01.2019

Liebe Christa,
hojt di fest, do kimt no einiges auf uns zua nach´m Wochnend. Aba friern dean mia net und fasorgt san ma aa, d´Sojdatn san im Einsatz, wead scho werdn.
Liebe Grüße aus dem auch verschneiten Lenggries
Hans

 

Antwort von Christa Astl (12.01.2019)

Momentan duats nix, i muass de letztn 10 Zanti vo heid Nacht no weg ramma, dass wieda a neja Blooz hod... Weiße Griaß von ana Fast-scho-Wühlmaus.


MarleneR (HRR2411AOL.com) 12.01.2019

Liebe Christa,

ein schönes Bild zaubert der weiße unberührte Schnee, doch mir würde
Angst und Bange werden und könnte auch gar nicht mit dem Wegräumen
anfangen. Aus der warmen Stube ihn anschauen, ist auch schön.
Hier regnet es nur und windet, echt uselich.

Liebe Grüße dir und alles Liebe von Marlene

 

Antwort von Christa Astl (12.01.2019)

Liebe Marlene, es ist schon ein sonderbar beengendes Gefühl, die hohen, weißen Schneemauern am Weg, das Blickfeld ist sehr eingeschränkt, aber trotzdm ein richtig echter, romantischer Winter. Man muss Geduld haben.... Danke und ganz liebe Grüße zu dir, Christa


cwoln (chr-wot-online.de) 12.01.2019

Liebe Christa,

Ich sehe es zwar gerne, aber ich könnte den Schnee nicht mehr weg räumen. Die Kraft ist dahin.
Du hast noch viel Kraft.
Trotzdem wünsche ich dir, dass du alles schaffst. Du bist eben ein Naturmädchenl
Ich staune über Dich. Gott wird dich schützen.


DOCH MIR GEFÄLLT'S, ICH WILL NICHT WEG !

Ganz lieber Gruß von Christine

 

Antwort von Christa Astl (12.01.2019)

Liebe Christine, das Schneeräumen wird anstrengend, man muss ihn doch jetzt hoch hinauf werfen. Aber ich mache nur ein schmales Weglein, da geht's schon. Ich hoffe, es geht noch ein paar Jahre so. Liebe Grüße zu dir, Christa


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 12.01.2019

Ja, so viel hatten wir schon lange nicht mehr...
Heute früh lagen hier aber nur 6 cm.
Um PA macht der Schnee einen Bogen…
servus der Paul

 

Antwort von Christa Astl (12.01.2019)

Da Schnee macht vielleicht an Bogen um PA, dafür kriagts es dann unser Schmelzwasser mitn Inn.... Scheene Griaß, daweil tuats gar nix!!


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 11.01.2019

Liebe Christa,
habe viel an dich gedacht. Jetzt müsste es aber bald mal genug sein mit Schnee.. Hast du auch noch genug zu essen?
Hier ist Sonne pur, aber auch kalt. In Köln regnet es, ist auch nicht schön.
Wir denken ganz feste an dich und drücken die Daumen, dass es doch mal etwas weniger schneit.
Halt die Ohren steif!
Herzliche sonnige Grüsse von Wally und Fred

 

Antwort von Christa Astl (11.01.2019)

Liebe Wally, mir geht es sehr gut hier. Habe zwar einen langen Zettel mit Dingen, die ich brauchen würde, doch komme ich sehr gut ohne diese aus. Das Leben hier ist eine Erfahrung besonderer Art. Danke für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an euch und zur Sonne, die uns heute für ein paar Stunden erfreut hat. Jetzt schneit es wieder! Christa


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 11.01.2019

Liebe Christa,
was Frau Sommer hatte an Regen gespart,
sie doch irgendwo aufbewahrt...
Nun kommt Herr Winter flink daher,
reißt die Wolken-Scheunen auf
und es fällt jetzt prompt zuhauf
alles Nass als flockiger Schnee.
Märchenhafte Winterfee
formt Bizarres uns zur Freud'
- doch für einige wird's auch zum Leid...

Schön, dass du dich wohl fühlst. Für's
Auge ist es ein toller Anblick; hoffentlich
wird es den Dächern nicht zu schwer!

Liebe Grüße in deine Wintermär - Renate


 

Antwort von Christa Astl (11.01.2019)

Liebe Renate, diese Dächer sind heute abgeschöpft worden, und jetzt schneit es nach ein paar Sonnenstunden zu Mittag schon wieder, allmählich reicht's! Liebe Grüße aus der "Schneeburg" von Christa


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 11.01.2019

Liebe Christa
Gern gelesen
Mir zu viel Schnee liebe Christa
ich wollt dich besuchen und dann den Mist da
Meter hoch liegt bei dir der Schnee
und weit und breit, so ich das seh.
da wird nicht mit dem lieben,
denn ich bin lieber daheim geblieben
hier regnet und das ist netter,
trotzdem auch ein Sche..wetter.
Bau Dir einen schönen Schneemann
und liebe Grüße Gerhard

 

Antwort von Christa Astl (11.01.2019)

Lieber Gerhard, schöner ist der Schnee anzuschauen als der Regen. Ein bisschen "Sport" ist ja schließlich auch gesund :-)) Danke und liebe Grüße, Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).