Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Vergessen“ von Norman Dunfield

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Norman Dunfield anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

hgema (infolyrik-kriegundleben.de) 12.01.2019

Hallo Norman,

nette Gedanken sind das. Verstorbene haben kein Bewusstsein, leiden nicht, haben keinerlei Wirken nach dem Tod, doch in der Zeit der "Auferstehung" kommen sie wieder zum Leben, so wie es die Bibel beschreibt. Solange bleiben Erinnerungen an den geliebten Menschen, die einem keiner nehmen kann, LG Heidrun


rnyff (drnyffihotmail.com) 12.01.2019

Wie Recht Du hast und ausgezeichnet wie Du es ausdrückst. Wir werden es sehen, aber nicht mehr berichten. Herzlich Robert


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 12.01.2019


Ich denke, in dem Grabe,
oder wohin wir sonst verstreut,
sind wir dem langen Schlafe
ganz traumlos hingegeben.
Und wenn wir einst erwachen
zu einem höheren Leben,
wird uns die Zeit des Schlummers
wie die EINER Nacht erscheinen.
Und niemand mehr braucht
um uns weinen...

Liebe Grüße von mir - Renate


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).