Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Überaschung in der Ehe“ von Georges Ettlin

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedichte von und für Frauen“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 12.01.2019


Das habe ich zweimal gelesen
und dachte dabei:
ist das von Georges gewesen?
Es hat mich bekümmert,
denn die Aussage ist wie ein Schwert...
Ganz so, als sei die Liebe und
ihr Versprechen nichts wert
- es hat so viel in dir zerstört...

Gedankengrüße von mir - Renate

 

Antwort von Georges Ettlin (13.01.2019)

Es ist mir eine Freude, liebe Renate, von Dir kommentiert zu werden.. Mein Gedicht ist nicht autobiographisch, ich schreibe selten über mich, ich bin mir dazu nicht wichtig genug. Ich habe mich wie immer in andere Menschen und andere Welten hineingedacht, zum Beispiel Menschen, die sich in der Ehe hassen. nachdem sie sich einst geliebt haben. (Ehescheidungen) Ich habe eine Realität beschrieben, die nicht die meine ist, trotzdem beschreibt mein Spruch- Gedicht einen Fakt, vor dem man nicht immer die Augen schliessen kann. Das Gedicht ist die Frage an einen verlorenen Partner : \"Warum hast du mich geheiratet?\" Diese Frage taucht in milderer Form bei den Eheleuten öfters auf. Mit meinen Worten wollte ich meine Wortgewalt austesten und ob sie etwas bei den Lesern bewegen können, das ist allerdings manchmal ein Risiko. Liebe versprechen würde ich nie, aber Liebe geben, das kann ich für eine sehr lange Zeit. Du denkst nur Gutes über mich, das hat Dein lieber Kommentar gezeigt: Herzliche Grüsse und Dank von Georges


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 12.01.2019

Ich denke, lieber Georg, es gibt so manches böse Erwachen, wenn nach den Flitterwochen die rosarote Brille gegen die Alltagssicht vertauscht wird. Man muss damit leben oder die Konsequenzen ziehen, denke ich...?
Liebe Grüße ins Wochenende,
Christa

 

Antwort von Georges Ettlin (12.01.2019)

Das stimmt, liebe Christa! Sehr liebe Grüsse an Dich vom Georg aus der Schweiz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).