Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mutter“ von Karin Beyer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Beyer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 14.01.2019

...ja Karin, so ist der Lauf des Lebens und uns wird es nicht anders ergehen im Alter.
Eine gute Beziehung ist sehr wertvoll.
LG Adalbert.


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 14.01.2019


Mein Gedankengang als Kommentar:

Die Mutter, dieses starke Band,
das man kein zweites Mal mehr fand,
schnürt uns ein als großer Schmerz,
wenn zur Ruhe geht ihr Herz.

Möchten - wie in langen Jahren,
ihre Nähe tief erfahren.
Doch der Griff zum Telefon
endet mit tonlosem Ton:
Wir erschrecken mehr und mehr,
denn da ist rein gar nichts mehr,
bis wir langsam dahin reifen,
ihren Abschied zu begreifen.

Worte des Herrn, die verlesen wurden
in ihrer letzten Nacht,
hatten sich - zu aller Bekümmern -
zum sichtbaren Zeichen gemacht...

Liebe Grüße von Renate


 

Antwort von Karin Beyer (14.01.2019)

Danke, liebe Renate! Wunderschön!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).