Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Kommunikation “ von Robert Nyffenegger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber "Strippen-zieher" Robert...
Ich bin weder ewig ONLINE mit meinem
smarten ALLESKÖNNER, noch
ständig am telefonieren...dazu fehlt
auf meiner Arbeit die nötige Zeit ;-))
Live-Gespräche sind dafür kostenlos
(nicht umsonst ;-)) und machen
viel mehr Spaß...
findet mit schmunzelndem Morgengruß
dein Schwabenfreund Jürgen
P.S.: die lange Leitung ist längst passe
ich warte dann lieber und trink Tee :-)))

Robert Nyffenegger (18.01.2019):
Lieben Dank für Deine Worte und möchte Dir ohne Vorbehalt beipflichten, ich halte es genau so wie Du und denke, dass Du Berufes halber viel mehr Möglichkeiten als ich dazu hast. Herzlichen Gruss ins Schwabenland, Robert

Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
zu kommunizieren gibt es viele Möglichkeiten, doch das
persönliche Gespräch finde ich doch nsch wie vor sehr wichtig.
Lieben Gruß, Hildegard

Robert Nyffenegger (17.01.2019):
Da hast Du absolut Recht, das persönliche mündliche Gespräch von Mensch zu Mensch ist das wichtigste, nur fehlt dazu oft die Zeit, die man mit anderweitiger Kommunikation verblödet. Besten Dank und Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
Kommunikation ist mir wichtig !!! (Soziologendeutsch)

In meiner Freizeit kiffe ich heimlich im Wald und spreche
mit den Füchsen über ihre Baufinanzierung. Ha, ha, ha.
Herzliche Grüße
Olaf

Robert Nyffenegger (17.01.2019):
Herzlichen Dank, Dein Kommentar bereitet echte Freude. Nebenbei erwähnt, ich bin ein grosser Baukreditgeber im Tierbereich und wähle meine Kundschaft grosszügig aus. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator

Lieber Robert,
auch wenn ein kleiner Stachel
nie auszuschließen ist:

Ein Potpourri an Worten
stellst du hier wieder vor.
Auf vielerlei Arten spüre
ich hier Humor...
Die letzten beiden Verse
sehen das besonders vor...

Schmunzelgrüße - Renate




Robert Nyffenegger (17.01.2019):
Schön Dein Kommentar, hab Dank und wie Du richtig bemerkst: die Katze lässt das Mausen nicht. Herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Hallo Robert

Solang man schreibt und auch noch spricht
also noch nicht im Sarge liegt,
Kommuniziert man Tag und Nacht
weils, wenn man lebt, noch Freude macht.

Nur der, der wirklich mausetot
der hat beim sprechen arge Not.
Es hört sich nämlich tötlich an
wenns Stimmband weg ist, irgendwann.

Schmunzelgrüße sendet Horst





Robert Nyffenegger (17.01.2019):
Danke Dir und widersprechen möchte ich Dir ja nicht, aber ohne Stimmbänder bzw. Kehlkopf, spricht man fast sexy mit einer Sprechkanüle, aber ganz tot sollte man dann doch nicht sein, sonst nützt diese auch nicht. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Als studierter Kommunikator, lieber Robert, kann ich dem durchaus zustimmen. Hier im Forum scheint es aber ähnlich zu sein: Wer kommentiert, dem wird auch geschrieben. Herzlichst RT

Robert Nyffenegger (17.01.2019):
Danke Dir, zutreffend, Schreibfaule kriegen nichts, mit Ausnahme es sei denn tatsächlich so gut, dass man einige geschriebene Worte verlieren kann. Herzlich Robert

Bild vom Kommentator
...Robert, deine Satiren sind humorvoll und ergeben wenigstens einen Sinn,
das ist die beste Art der Kommunikation.

LG Bertl.

Robert Nyffenegger (17.01.2019):
Danke Dir, obwohl ehrlich gesagt mein Geist verlangt nicht unbedingt Sinn, schon eher Unsinn. Herzlich Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).