Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kochkunst“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Leidenschaft“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 18.01.2019

Lieber fränkischer Koch Franz...
dann verrate uns doch
etwas genauer über deine
leckere "Hausmanns-Kost"
Ich bin bei Linsa ond Spatza
mit Saitawürschtle scho selig :-))))
Herzl. putzmuntere Grüße
am Morgen vom Spezi Jürgen

 

Antwort von Franz Bischoff (22.01.2019)

Eines muss ich sagen mein Spezl Jürgen. Die Kochkunst der Schwaben ist von Spitzenklasse und Schwaben machen mit einfachen Sachen ganz tolle Gerichte! I mooog scho aus diesem Grund Deine Heimat! Da meine Direktorin im Haus aktuell nicht als Köchin zur Verfügung steht, liegt alles in meiner Hand und vor allem, nach meinem Geschmack! Offensichtlich schmeckt es allen! Dank und Schmunzelgrüße der Franz


Bummi (Millozartgmx.de) 17.01.2019

Lieber Franz!
Die einfachen Rezepte meiner Oma waren die Besten. Die kleinen Kartoffeln, die mit Schale, Speck und Zwiebeln gebraten wurden. Lecker. Ich finde es toll, wenn ein Mann sich fürs Kochen begeistert.
LG Monika

 

Antwort von Franz Bischoff (22.01.2019)

Genau Deine Worte liebe Monika, die einfachen Sachen haben immer Klasse! Da meine Direktorin im Haus aktuell nicht als Köchin zur Verfügung steht, liegt alles in meiner Hand und vor allem, nach meinem Geschmack! Offensichtlich schmeckt es allen! Dank und Schmunzelgrüße der Franz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 17.01.2019

Lieber Franz,
schön, dass du das Kochen für dich entdeckt hast und dein Herzblatt
ist begeistert. Mit einfachen Zutaten kann man herrliche Gerichte
zaubern, denn ich koche auch jeden Tag für uns und bin immer
wieder begeistert.
Sogar der Sterne-Koch Johann Lafer möchte sich künftig kulinarisch
umorientieren und die Kunst der einfachen Küche volksnaher werden soll.
Dabei will er aber seine anspruchsvolle Kochkunst für den gehobenen Gaumen
nicht vernachlässigen.
Liebe Grüße, Hildegard

 

Antwort von Franz Bischoff (22.01.2019)

Ich mag zwar nicht jeden Tag diese Arbeit liebe Hildegard, doch wenn, dann alles mit Leidenschaft! Da meine Direktorin im Haus aktuell nicht als Köchin zur Verfügung steht, liegt alles in meiner Hand und vor allem, nach meinem Geschmack! Offensichtlich schmeckt es allen! Dank und Schmunzelgrüße der Franz


Musilump23 (eMail senden) 17.01.2019

Lieber Franz,
Flexibilität im Leben ist immer von Vorteil. So kannst du als Verwandlungskünstler in die Rolle einer Köchin schlüpfen, ohne dein wahres Gesicht zu verlieren. “Variantenreich gekocht ist gern gegessen!“ Nach diesem Motto aufgetischt wird der Hunger und Appetit nicht nur zu einem perfekten Moment, sondern darüber hinaus für Liebchen zu einer Liebesbotschaft.
So gesehen ist Kreativität dein Alltag, anstatt sie nur als Teil von Stunden abzutun und sich die andere Zeit dem liegenden Matratzensport auf der Couch zu widmen.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (22.01.2019)

Herzlichen Dank wieder Dir Karl - Heinz und einem Kommentar von Klasse! Da meine Direktorin im Haus aktuell nicht als Köchin zur Verfügung steht, liegt alles in meiner Hand und vor allem, nach meinem Geschmack! Offensichtlich schmeckt es allen! Dank und Schmunzelgrüße der Franz


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 17.01.2019

Alle Gäste decken den Tisch.
Nur nicht der Jochen,
den tun sie kochen.
Es gibt Pellkartoffeln mit Fisch.

Guten Appetit !
Olaf

 

Antwort von Franz Bischoff (22.01.2019)

"Pellkartoffeln mit Fisch mag auch ich! Danke lieber Olaf! Da meine Direktorin im Haus aktuell nicht als Köchin zur Verfügung steht, liegt alles in meiner Hand und vor allem, nach meinem Geschmack! Offensichtlich schmeckt es allen! Dank und Schmunzelgrüße der Franz


rnyff (drnyffihotmail.com) 17.01.2019

Schön sagst Du es, man kriegt fast Appetit, aber mein Ding ist das nicht. Mir brennt sogar das Wasser an. Lieber Gruss in die Küche, Robert

 

Antwort von Franz Bischoff (22.01.2019)

Zum Glück hatte ich auch hier Mutter als Vorbild Robert! Da meine Direktorin im Haus aktuell nicht als Köchin zur Verfügung steht, liegt alles in meiner Hand und vor allem, nach meinem Geschmack! Offensichtlich schmeckt es allen! Dank und Schmunzelgrüße der Franz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 17.01.2019


Lieber Franz, du spürst es ganz:
Wer gern kocht, der liebt das Leben,
denn mit wenigen "Zutaten" ist's eine Kunst,
dem Ganzen einen Geschmack zu geben.

Einen guten Koch, den liebt man doch...
Gelingt es ihm, aus einfachen Dingen
Köstlichkeiten zu bereiten, dann werden
wir ihm gern ein Ständchen bringen...

Liebe Grüße von mir - Renate

 

Antwort von Franz Bischoff (22.01.2019)

Herzlichen Dank liebe Renate und Klasse! Da meine Direktorin im Haus aktuell nicht als Köchin zur Verfügung steht, liegt alles in meiner Hand und vor allem, nach meinem Geschmack! Offensichtlich schmeckt es allen! Dank und Schmunzelgrüße der Franz


sifi (eMail senden) 17.01.2019

Ja, auch ein Dichter braucht Niveau,
schon immer war dieses ja so;
er kann dann aus einfachen Sachen
ganz köstliche Gedichte machen …
Grinsgruß vom Siegfried

 

Antwort von Franz Bischoff (22.01.2019)

Richtig Siegfried! Da meine Direktorin im Haus aktuell nicht als Köchin zur Verfügung steht, liegt alles in meiner Hand und vor allem, nach meinem Geschmack! Offensichtlich schmeckt es allen! Dank und Schmunzelgrüße der Franz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 17.01.2019

...Francesco, du bist ein richtliger Allroundman. Damit kannst du dein Herzblatt öfter entlasten.
LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (17.01.2019)

Mein Spezl Don Bertolucci. Aktuell freue ich mich wahrlich, dass ich wieder am Herd stehe denn in letzter Zeit, da hatte ich wenig Bock dazu wie man so schön sagt! Letztlich ist Kochen eine Leidenschaft von mir und so freue ich mich, wenn mein Essen Gefallen findet! Natürlich gehe ich auch mit meinem Boss im Haus in ein Restaurant und hole mir dort so manche Idee und vor allem bei südl. Kochkunst! Viele Grüße Dir und Dank dem Kommentar der Don Francesco. *Übrigens, meine Mutter war wahrlich eine begnadete Köchin und sie hatte Klasse. Lange Zeit arbeitete sie in einem absolut guten Restaurant als Köchin und Zuhause schaute ich oft ihr zu und dies auch bei meinem Herzblatt. Ich hatte in meinem Leben wahrlich Glück mit meinen Mädels! Schmunzel!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).