Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Spannung vor der Mondfinsternis“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 21.01.2019

Dein ausgezeichnetes Gedicht entschädigt für das Nichtsehen, liebe Margit. Red and no blue moon! Sei freundlich gegrüßt von RT.

 

Antwort von Margit Farwig (22.01.2019)

Und deine wunderbaren Worte entschädigen mich für die fehlende Zeit, denn ich habe ihn, den Global Player, seit 4.15 h beobachtet und nicht mehr aus den Augen gelassen. Musste sogar nach draußen gehen, weil er plötzlich hinter dem Nachbarhaus verschwand. Es musste sein, denn 2028 bin ich voraussichtlich nicht mehr mondsüchtig...:-) Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 21.01.2019

liebe Blutmond-guckerin Margit...!
Und wie war´s...hast du´s etwa verschlafen?!?
Ich sah ihn arg schwach zw. Wolken verhangen
So leicht eROTisch-rostbraun
konnt´ man Finsternis schau´n
Eisig strahlten dagegen meine beiden Wangen ;-))
Herzll. Abendgrüße
vom müden Jürgen

 

Antwort von Margit Farwig (22.01.2019)

Lieber Eismann Jürgen, natürlich habe ich ihm in die Augen geschaut, er stand klar am Himmel, ist doch mein Freund. 2028 habe ich die Mondwelt verlassen, so war es ein Muss. Herzlichen Dank von der mondsüchtigen Margit


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 21.01.2019

Liebe Margit,
sehr gelungen dein Gedicht und es ist wirklich ein Spektakel der Natur.
Liebe Grüße zum Wochenbeginn von Hildegard

 

Antwort von Margit Farwig (21.01.2019)

Noch etwas müde, liebe Hildegard, danke ich dir herzlich mit lieben Grüßen in den Montag von Margit


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 21.01.2019

Liebe Margit,
ein seltenes Spektakel aus dem Zusammenspiel von Sonne und Mond, hast du in Form von tollen Bildern in den Fluss deiner Gedanken eingebunden!
LG. Michael

 

Antwort von Margit Farwig (21.01.2019)

Lieber Michael, ich komme gerade von draußen, der Mond ist rostrot und wunderschön zu sehen. Habe von Anfang an geschaut durchs Fenster und dann stand das Haus davor. Nun kann ich beruhigt schlafen gehen. Herzlichen Dank und liebe Mondgrüße von Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 20.01.2019

Klasse geschrieben, liebe Margit, nicht nur handwerklich perfekt, auch
die im Titel angekündigte Spannung verpackst Du in eine bildreiche Sprache, die das Lesen zum Vergnügen macht.
LG in die Mondnacht . Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (21.01.2019)

Noch etwas müde von dem durchwachten Morgen, liebe Ingeborg, möchte ich Dir ganz herzlich danken für diesen wundervollen Kommentar. Es hatte mich einfach gepackt, wollte meinen Freund am Himmel begleiten und ihm zuzwinkern. LG aus der Mondnacht von Margit


Bild Leser

Lichtschatten (eMail senden) 20.01.2019

Naturschauspiel mit Tiefgang. Zudem Metaphern. Mehr fällt mir dazu nicht ein, momentan...
LG. Lutz

 

Antwort von Margit Farwig (20.01.2019)

Hallo Lutz, ich war so eingenommen, dass ich sofort Worte dafür finden musste, egal wie, nur fertig werden "vor" der Finsternis...:-) Herzlichen Dank für diesen guten Kommentar du liebe Grüße von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).