Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gedankenfolgen“ von Roland Drinhaus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Roland Drinhaus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 23.01.2019

...Roland, Oscar Wilde meinte:
Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht.

Aber zuviel denken, kann einen auch aufreiben;-) das meint mit lG,
Bertl.

 

Antwort von Roland Drinhaus (23.01.2019)

Lieber Bertl. Vielleicht ist es auch ein Ansatz, wenn man versucht "richtig" zu denken. Wie häufig passiert es, dass wir uns über Dinge aufregen, die wir im Prinzip garnicht beeinflusst haben, oder können. Wie leicht ärgert es uns, wenn jemand Geld verschwendet und brüsten uns dann mit eigener Sparsamkeit weil wir alles zu leicht auf uns selbst beziehen. Vielleicht bringe ich nachher noch ein Gedicht, wo es um Dinge geht, über die wir nicht nachdenken. L.G. Roland


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 22.01.2019

Lieber Roland,
deinen Gedankengang habe ich versucht zu folgen und mit Ideen kann man
immer mehr vollbringen. Die vorhandenen Ideen verwirklichen und sich von
Außenstehenden nicht beirren zul lassen.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Roland Drinhaus (23.01.2019)

Liebe Hildegard. Genauso ist es und genauso meine ich es. Es gibt viele die schnell sagen "ich mach jetzt nichts mehr", wenn etwas nicht gelungen ist, oder wenn niemand eine Leistung honoriert. Doch es ist einfach keine Lösung, Inaktivität mit Inaktivität bestrafen zu wollen. L.G. Roland


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).