Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kraftlos“ von Heidelind Matthews

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heidelind Matthews anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Selbstzweifel“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 22.01.2019

...Heidelind, ist die Kraft einmal weg, dann hilft gar nichts mehr.

LG Bertl

 

Antwort von Heidelind Matthews (30.01.2019)

Da kann ich nur schreiben......stimmt. Man muss sich auf sich selbst besinnen und Hilfe annehmen. Danke und LG, Heidelind


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 22.01.2019

Liebe Heidelind,
Selbstzweifel machen sie kraftlos und sie muss sich auf ihre Stärke besinnen,
die tief in ihr zu finden ist, dann kann sie alles herausschreien und sich somit
befreien.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Heidelind Matthews (30.01.2019)

Liebe Hildegard, danke für Deinen Kommentar. Es gehört aber auch Mut dazu, endlich sich selbst zu finden und zu befreien. Danke und LG, Heidelind


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 22.01.2019

Liebe Heidelind,

da gibt es ein tolles Rezept, sich das vor Augen zu halten und schon geht man gestärkt daraus hervor:

Unter ihren dreisten Lügen,
da hilft kein Meckern und kein Rügen,
auch wenn sich die Balken biegen,
die lassen sich sehr leicht besiegen.
Sie sind die Kasper der Nation,
ob hier, ob dort, wir wussten's schon!

Herzliche Grüße und flinkes Anwenden,
von Margit

 

Antwort von Heidelind Matthews (30.01.2019)

Liebe Margit, danke für Deinen tollen Kommentar. LG, Heidelind


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 22.01.2019


Schmerz herausbrüllen
oder herausweinen:
Man tut, was man kann...
Beides bringt Erleichterung.

Gredankengrüße von mir - Renate

 

Antwort von Heidelind Matthews (30.01.2019)

Tja Renate, brüllen......wenn man kann......Manchmal kann man aber auch an sich selbst ersticken. Danke und LG, Heidelind


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 22.01.2019

Schreien kann Blockaden lösen und Ängste vertreiben, liebe Heidelind. Und aus Kraftlosigkeit kann sich dann Stärke entwickeln. Nur hilft es nicht, wenn du einen Anderen anschreist. Nachempfindsame Gedanken. Herzlichst RT

 

Antwort von Heidelind Matthews (30.01.2019)

Anschreien hilft keinem, da stimmen wir überein. Was macht aber ein Mensch, der noch nie geschrien hat, sondern alles über Jahrzehnte runter schluckt. Irgendwann erstickt er........Danke und liebe Grüße von Heidelind


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).