Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Eine heiße Nacht“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Träume“ lesen

rnyff (drnyffihotmail.com) 24.01.2019

Herrlich, aber könnte auch einfach der Beginn einer Grippe sein, immerhin besser als auf dem Scheiterhaufen. Herzlich Robert

 

Antwort von Karin Grandchamp (24.01.2019)

Heiß, heiß auf dem Scheiterhaufen aber zum Glück kam mein Retter, der Wecker. Wozu so ein Wecker doch alles gut ist. Liebe Grüße und herzlichen Dank, Karin


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 23.01.2019

Liebe Karin,
die Johanna war eine sehr mutige Frau und nur gut, dass es heute nicht
mehr solche Todesfolter gibt. Was deinen Traum angeht, kann ich wirklich
nachvollziehen und gut, dass dich der Wecker aus diesem Dilemma
herausgeholt hat.
Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.01.2019)

Liebe Hildegard! Ich habe diese Tage ein wenig über Jeanne D'Arc gelesen und da widerspricht sich Einiges. Angeblich wären die Überreste von ihr auf dem Scheiterhaufen nicht ihre und sie hätte sogar geheiratet. Ich muss da noch ein paar Recherchen machen, um das klar zu stellen. Lieben Dank dir, herzliche Grüße Karin


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 23.01.2019

Liebe Karin
Gern gelesen
Den Mut der Johanna traue ich Dir zu,
aber ihr Ende war grausam und davor
sei bewahrt und Dein Wecker beschütze
Dich diesmal.
Dir liebe Grüße Gerhard

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.01.2019)

Lieber Gerhard! Mein Wecker, der Retter in der Not. Wahrscheinlich habe ich von Jeanne D'Arc geträumt weil ich am Vortag einen Beitrag über sie gelesen habe. Liebe Grüsse und vielen Dank, Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 23.01.2019

...Karin, da bist du wieder einmal mit einem blauen Auge davongekommen.
Einen schönen Tag und lG,
Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.01.2019)

Das kannst du aber laut sagen Bertl. Ich musste gerade an das Gedicht von Paul neulich denken "Schwein gehabt". mit Dank sei lieb gegrüsst, Karin


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 23.01.2019

Großartige Lyrik, liebe Karin! Was Träume bewirken können. Freundliche Grüße von RT.

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.01.2019)

Lieber Rainer! Herzlichen Dank fürs Lesen und Kommentieren. Das war vielleicht eine Nacht. Zum Glück kam mein Retter, der Wecker sonst wäre von mir wohl nichts mehr übrig heute, Liebe Grüsse Karin


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 23.01.2019


Im wahrsten Sinne war das heiß,
beim Lesen spürte ich den Schweiß...
Ein Alp hatte Freude daran
und zog dich tief in seinen Bann...

Liebe Grüße - Renate

(Alp: Nachtgeist)

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.01.2019)

Liebe Renate! Der Grund war wohl eher der, weil ich am Vortag einen Beitrag über Jeanne-D'Arc gelesen hatte. Da kannst du mal sehen, wie einem so etwas beschäftigt. Die Rettung in letzter Minute verdanke ich meinem Retter, den Wecker. Ganz lieben Dank dir, sei lieb gerüsst Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).