Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Eine Feststellung über Reime“ von Roland Drinhaus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Roland Drinhaus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 25.01.2019

Lieber Roland
gern gelesen
... aber Reimworte sind keineswegs Luxus
bringen sie doch den 'normal Sterblichen' in
verständlicher Weise die Gedichte näher.
Nachdenken sollen die 'Poeten' über das
was sie da geschrieben haben oder schreiben!!
Herzlich Gerhard

 

Antwort von Roland Drinhaus (25.01.2019)

Hallo Gerhard. Da hab ich seltenerweise mal ein Widerspruch; und ich mag so etwas ja eher.... und in der Tat; Reime können auch hilfreich für den Inhalt von Texten sein..... das ist zum Beispiel bei gereimten Witzen so. Weil es in gereimter Form viel schwieriger ist, einen Hergang zu beschreiben -und so wird ein gereimter Witz in der Tat normalerweise einen Hergang viel ausführlicher schildern. Nun haben wir bei mir an dieser Stelle aber einen Aphorismus. Er stellt fest, dass in der Wertigkeit von Worten, der Inhalt wichtiger ist, als der Reimeffekt. Von daher finde ich den Begriff von Luxus als Wertigkeitsausdruck eigentlich recht passend. Denn: Ein inhaltlich guter Text würde sowieso schon gern gelesen.... Reimworte werten ihn aber auf; eben wie Luxus! Mal ehrlich, ein wenig Luxus hat doch jeder gern. Der Poet wertet durch sein reimen einen Text zusätzlich auf. Ich hoffe, ich konnte dir mit dieser Antwort meinen Gedankengang dieser Weisheit etwas näherbringen. L.G. Roland


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 25.01.2019

Lieber Roland,

ich habe heute Morgen hier schon nachgeschaut und festgestellt, der Mann ist im Recht. Mit unseren Gedichten schwimmen wir in Luxus, Saus und Braus, können nicht genug davon bekommen, die Heiden und die Frommen. So machen wir weiter und reimen stilvoll und auch heiter.

Herzliche Grüße von Margit

 

Antwort von Roland Drinhaus (25.01.2019)

Hallo Margit. Genauso ist es. Verschönern ist Luxus.... aber auch Kreativität und Lebensfreude. Der Begriff Luxus ist vielleicht etwas hart; weil man ihn gern für überflüssig hält.... interessanterweise bin ich bei Weisheiten selbst da sehr unentschieden; denn ab und zu reime ich sie und manchmal -so wie heute, wieder nicht. Danke und L.G. Roland


sifi (eMail senden) 25.01.2019

Lieber Roland,
beim Nachdenken ist mir gerade aufgefallen:
Du hast hier wohl bewusst auf Reimworte verzichtet.

Reimworte sind Luxus
und es sollte gelingen
den Leser inhaltlich
zum Nachdenken zu bringen.

LG Siegfried

Aber nicht nur die Reimworte sollen nachdenklich machen.
Vorwort zu meinem Buch "Nicht alltägliche Hausmannspost ...":
"Meine Rechtschreibfehler wurden von langer Hand vorbereitet
und sollen allen Leserinnen und Lesern zu denken geben."

 

Antwort von Roland Drinhaus (25.01.2019)

Guten Morgen Siegfried Ich hab es schon lange geahnt.... der echte und wahre Poet von uns beiden bist eigentlich du.... denn du hast (von kleinen sinnlogistischen Nuancen auf die ich aber nu wirklich nicht eingehen muss abgesehen) meinen Apho nun mal fix in die Reimform gebracht. Ich hab nun in dieser Weisheit sozusagen auf jeglichen Luxus verzichtet. Und dann sind wir aber auch schon wieder bei einer ernstzunehmenden Frage.... benötigen Weisheiten Luxus? Ich lasse meine Meinung dazu weitgehend offen, denn bei den von mir veröffentlichten halte ich es immer unterschiedlich und denke; warum auch nicht bei Weisheiten reimen.... wenn es gerade gut passt. Poetische und beste Grüße, Roland


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).