Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Beglückung“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Musilump23 (eMail senden) 27.01.2019

Lieber Franz, wenn auch heutzutage Zufriedenheit oft mit viel Geld vermessen wird und auch plakativ nach außen scheint, findet sie fast genau so oft eine gewisse Harmoniebedürftigkeit. Dagegen findet echte Zufriedenheit auch ohne die Zaster-Droge eine Fülle einfacher eigener Begeisterung mit Wohlfühlfaktor.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (27.01.2019)

Deinen Worten lieber Karl - Heinz, diesen kann ich nur zustimmen! Man muss ja im Leben nicht auf alles verzichten, doch das Wort "Zufriedenheit", daran sollte man immer denken. Auch ich habe meine kleinen Leidenschaften und dazu gehört gutes Essen, wobei ich wahrlich ganz einfache Speisen immer wieder liebe! Ich halte nicht viel von dem modernen Schnickschnack und was „Brot“ betrifft, dies schätze und ehre ich immer und bei mir kommt kein Brot in den Mülleimer. Mein Alltag gestalte ich mit diesem, was ich wahrlich für wertvoll der Seele und dem Körper bezogen halte und dabei halte ich mich vorwiegend unter dem Bereich „Neidgrenze“ auf! Ich hatte vor vielen Jahren 2 – 3 gute Gewinne im Lotto die im Bereich „Zufriedenheit“ liegen und da, verspürte ich schon was Neid der Mitmenschen bedeutet! Schrecklich! Beste Wünsche vor allem Dir lieber Karl - Heinz und mein Dank dem Kommentar. Franz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 26.01.2019

Lieber Franz,
deine Zufriedenheit gönne ich dir sehr, leider gibt es viele Menschen, die
wissen nicht wie sie das täglich Brot bezahlen sollen.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Franz Bischoff (27.01.2019)

Da stimme ich Dir liebe Hildegard sehr gerne zu! Auch ich habe meine kleinen Leidenschaften und dazu gehört gutes Essen, wobei ich wahrlich ganz einfache Speisen immer wieder liebe! Ich halte nicht viel von dem modernen Schnickschnack und was „Brot“ betrifft, dies schätze und ehre ich immer und bei mir kommt kein Brot in den Mülleimer. Mein Alltag gestalte ich mit diesem, was ich wahrlich für wertvoll der Seele und dem Körper bezogen halte und dabei halte ich mich vorwiegend unter dem Bereich „Neidgrenze“ auf! Ich hatte vor vielen Jahren 2 – 3 gute Gewinne im Lotto die im Bereich „Zufriedenheit“ liegen und da, verspürte ich schon was Neid der Mitmenschen bedeutet! Schrecklich! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 26.01.2019

Hallo Franz,
bei Geldgeschichten höre ich gleich doppelt hin. Den Bankkaufmann habe ich gelernt und mich zum
Diplom Bankbetriebswirt (Kreditgenossenschaften) fortentwickelt. Viele Jahre war ich Direktor
für einen Bankenmarkt. Dann kam ein Herzinfarkt, gefolgt von zwei kleineren Hirnschlägen.
Meine Bankkarriere war von jetzt auf gleich beendet. Heute beziehe ich seit drei Jahren eine
ordentliche Rente und bin zufrieden. Was habe ich gelernt ? Was heute gilt, gilt morgen schon
längst nicht mehr. Und Geld ist ein launisches Gut. Geld kommt und geht, wie es ihm gefällt.
Herzliche Grüße Olaf

 

Antwort von Franz Bischoff (27.01.2019)

Herzlichen Dank Dir wieder lieber Olaf und zu viele Menschen lernen dies erst, wenn es leider zu spät ist! Klasse! Auch ich habe meine kleinen Leidenschaften und dazu gehört gutes Essen, wobei ich wahrlich ganz einfache Speisen immer wieder liebe! Ich halte nicht viel von dem modernen Schnickschnack und was „Brot“ betrifft, dies schätze und ehre ich immer und bei mir kommt kein Brot in den Mülleimer. Mein Alltag gestalte ich mit diesem, was ich wahrlich für wertvoll der Seele und dem Körper bezogen halte und dabei halte ich mich vorwiegend unter dem Bereich „Neidgrenze“ auf! Ich hatte vor vielen Jahren 2 – 3 gute Gewinne im Lotto die im Bereich „Zufriedenheit“ liegen und da, verspürte ich schon was Neid der Mitmenschen bedeutet! Schrecklich! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 26.01.2019

Das Wichtigste ist nicht nur Geld allein,
man kann mit weniger auch glücklich sein.

So ist's richtig Francesco, lG von Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (27.01.2019)

Absolut richtig mein Spezl Don Bertolucci! Auch ich habe meine kleinen Leidenschaften und dazu gehört gutes Essen, wobei ich wahrlich ganz einfache Speisen immer wieder liebe! Ich halte nicht viel von dem modernen Schnickschnack und was „Brot“ betrifft, dies schätze und ehre ich immer und bei mir kommt kein Brot in den Mülleimer. Mein Alltag gestalte ich mit diesem, was ich wahrlich für wertvoll der Seele und dem Körper bezogen halte und dabei halte ich mich vorwiegend unter dem Bereich „Neidgrenze“ auf! Ich hatte vor vielen Jahren 2 – 3 gute Gewinne im Lotto die im Bereich „Zufriedenheit“ liegen und da, verspürte ich schon was Neid der Mitmenschen bedeutet! Schrecklich! Danke dem Kommentar und Grüße der Don Francesco


rnyff (drnyffihotmail.com) 26.01.2019

Du bist so unheimlich bescheiden, dass ich mich in Grund und Boden schämen muss, denn so einfach geht das für mich nicht. Das einfache Leben von Wiechert ist zwar vergnüglich, aber auch mühsam. Herzlich Robert

 

Antwort von Franz Bischoff (27.01.2019)

Nun ja Robert, bei allem habe ich auch meine Wünsche, doch ich halte diese ziemlich flach! Auch ich habe meine kleinen Leidenschaften und dazu gehört gutes Essen, wobei ich wahrlich ganz einfache Speisen immer wieder liebe! Ich halte nicht viel von dem modernen Schnickschnack und was „Brot“ betrifft, dies schätze und ehre ich immer und bei mir kommt kein Brot in den Mülleimer. Mein Alltag gestalte ich mit diesem, was ich wahrlich für wertvoll der Seele und dem Körper bezogen halte und dabei halte ich mich vorwiegend unter dem Bereich „Neidgrenze“ auf! Ich hatte vor vielen Jahren 2 – 3 gute Gewinne im Lotto die im Bereich „Zufriedenheit“ liegen und da, verspürte ich schon was Neid der Mitmenschen bedeutet! Schrecklich! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 26.01.2019


Lieber Franz,
wer das von sich sagen kann,
ist gewiss ein heiter-glücklicher Mann.
Heißt ja nicht, dass man nichts hat!
Nimmt ein Blatt nur vor den Mund,
denn das ist recht und auch gesund.
Schützt vor Neidern dieser Welt,
weil diesen der Wohlstand
nur bei sich selber gefällt...

Wochenendgrüße sende ich dir - Renate

 

Antwort von Franz Bischoff (27.01.2019)

Herzlichen Dank liebe Renate für Dein wundervollen Kommentar! Auch ich habe meine kleinen Leidenschaften und dazu gehört gutes Essen, wobei ich wahrlich ganz einfache Speisen immer wieder liebe! Ich halte nicht viel von dem modernen Schnickschnack und was „Brot“ betrifft, dies schätze und ehre ich immer und bei mir kommt kein Brot in den Mülleimer. Mein Alltag gestalte ich mit diesem, was ich wahrlich für wertvoll der Seele und dem Körper bezogen halte und dabei halte ich mich vorwiegend unter dem Bereich „Neidgrenze“ auf! Ich hatte vor vielen Jahren 2 – 3 gute Gewinne im Lotto die im Bereich „Zufriedenheit“ liegen und da, verspürte ich schon was Neid der Mitmenschen bedeutet! Schrecklich! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).