Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Mond“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 29.01.2019

Sehr bildhaft geschrieben. Wäre sogar lehrreich, wenn es wirklich so stimmte, lieber Gerhard. Gern gelesen von RT, der freundlich grüßt.


rnyff (drnyffihotmail.com) 28.01.2019

Toll beschrieben, aber pass auf, dass Du nicht noch mondsüchtig wirst, das ist ziemlich ansteckend und unheilbar. Herzlich Robert


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 28.01.2019


Der Mond gerät niemals nicht ins Vergessen,
da möcht' ich einen Besen fressen...
Poeten ihn zu gern verwöhnen,
drum zählt er sich voll zu den Schönen.
Auch deine Verse zu ihm schallen,
das wird ihm wieder sehr gefallen!

Dem Mond gefällt's in seinem Stand.
Bei ihm passiert so allerhand.
Wollen ihn die Schäfchen necken,
kann er sich hinter Wolken verstecken.
Langeweile kennt er nicht,
denn er macht sich auch zur Pflicht,
öfter ab und zuzunehmen:
diesem "Sport" mag er gern frönen...

Vergnügliche Grüße kommen - Renate


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 28.01.2019

Lieber Gerhard,
den Mond hast du voll ins Vesier genommen und so liebe Zeilen
geschrieben. Du bist immer für eine Überraschung gut, sehr schön.
Liebe Grüße von Hildegard


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 28.01.2019

Lieber Gerhard! Wie süss dein Gedicht vom Mond. Mal eine ganz andere Version wie die, die man sonst liest. Hat mir sehr gut gefallen, Liebe Grüsse gemischt mit ein paar Schneeflöckchen, die uns gerade beglücken, Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).