Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Liebe Männer backen Kuchen für die Frau“ von Georges Ettlin

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedichte von und für Frauen“ lesen

tryggvason (olaf-luekenweb.de) 29.01.2019

Mit der Kohle hab' ich auch ein Problem.
Dein Gedicht glitzert wie ein Diadem
Schön.
Herzliche Grüße
Olaf

PS: Mit der "Kohle" hab' ich immer Probleme.
Das gleiche gilt für Schotter, Kies, Schienen,
Koks, Knete u.a. Gelderscheinungen

 

Antwort von Georges Ettlin (29.01.2019)

Danke, lieber Olav! Ich habe manchmal Gelderscheinungen in meiner Hosentasche: Kaum fasse ich sie an, schon sind sie weg. Herzliche Grüsse von Georg


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 29.01.2019

Lieber Georges...
mir täte Cognac statt das ganze Zuckerzeug
vollkommen langen...! ;-))) Ob da noch
Kuchen eine große Rolle spielt?
Fragt sich schmunzelnd mit
coolem Abendgruß der Jürgen

 

Antwort von Georges Ettlin (30.01.2019)

Das glaube ich nicht, lieber Jürgen, klammheimlich würdest Du wohl auch gerne den ganzen Kuchen essen, denn Du bist ganz heimlich ein ganz lieber Mensch.... Herzliche Grüsse vom Georg


AngieP (angie.jgo4more.de) 28.01.2019

Die Sache mit der Kohle ist mir unklar ... ;o)
Ansonsten find' ich's süß.
Jetzt grübele ich ... tue ich Salz oder Rosinen in den Kuchen. Beides wäre schwierig ...
Ach was, ich folge Deinem Rat und lasse backen ...

Schmunzelgrüße
Angie

 

Antwort von Georges Ettlin (28.01.2019)

Wenn der Ehekuchen im Beziehungsofen verbrannt ist, entsteht metaphorisch Kohle. Nun, auch Männer mit Rosinen können in den wichtigen Dingen des Lebens treu sein. Ich liebe Frauen, die backen lassen! Liebe Grüsse von Georges


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 28.01.2019


Die "Rosinen" kann er beiseite lassen
und "Kohle" gehört auch nicht in den Teig.
Das andere hört sich ganz verlockend an!
Da das wohl mehr ein kleines Rätsel bleibt,
wär ich zum Probieren nicht abgeneigt...

Liebe Grüße kommen - Renate

 

Antwort von Georges Ettlin (28.01.2019)

Charmant, liebe Renate! Ich nehme an, Du hast Deinen Wunder- Kuchen schon gegessen, wie ich, ich habe gestern in Freiburger Nähe meinen einundfünfzigsten Hochzeitstag bei Freunden gefeiert: Das war sehr schön! Herzliche Grüsse von Georges


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).