Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ich nenne ihn den Hasenwald“ von Wally Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wally Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

rnyff (drnyffihotmail.com) 29.01.2019

Kann ich Dir auch von Portugal voll bestätigen:
Was kreucht und fleucht auf Gottes Erden,
Als Einzeltier oder in Herden,
Man schiesst`s mit Freuen mausetot,
Mit einer Kugel oder Schrot.

Das ist so Brauch bei den Romanen,
Und nicht geschätzt von den Germanen.
Der Mensch, das ist das dümmste Tier,
Ein jeder weiss, kann was dafür.
Herzlich Robert




tryggvason (olaf-luekenweb.de) 29.01.2019

Und die Schweine ziehen Leine,
nach Dänemark, wie ich meine.
Da gibt es einen großen Zaun,
mit allzu wenig Zwischenraum.
Ich find' es - nämlich, die
Schweinehatz ist ziemlich dämlich.
H.G.
Olaf


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).