Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nebelbrücke“ von Inge Hornisch

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hornisch anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 29.01.2019


Bald hat der Nebelstreif
die Astern und Königskerzen
erreicht...
So plastisch hast du
das Ereignis beschrieben;
allein die schöne Vorstellung
mag man lieben.

Liebe Grüße - Renate

 

Antwort von Inge Hornisch (29.01.2019)

Liebe Renate, so wirken diese floralen Spätsommerimpressionen auf mich. Noch blüht reich die Pflanzenwelt, doch schon macht sich ein Anflug Herbst bemerkbar. Vielen herzlichen Dank für deine Zeilen. Dir liebe Abendgrüße, Inge


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 29.01.2019

wieder ein wundervolles Bild zum Eintauchen und Innhalten, liebe Inge. LG von Monika

 

Antwort von Inge Hornisch (29.01.2019)

Grüß dich Monika, eine Spätsommerwiese oder ein Feld lädt um diese Jahreszeit ein, den Blick darüber schweifen zu lassen. Gerne danke ich dir für deine ergänzenden Zeilen. LG Inge


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 29.01.2019

Wunderschön !

Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Inge Hornisch (29.01.2019)

Guten Abend Olaf, gerne verweilt der Blick auf Spätsommerlandschaften. Vielen Dank für deine Zeilen. Herzlichst, Inge


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 29.01.2019

Man liest, taucht ein und ist berührt, liebe Inge! Herzlichst RT

 

Antwort von Inge Hornisch (29.01.2019)

Guten Abend Rainer, um diese Jahreszeit streife ich gerne durch spätsommerliche Wiesen und Felder, daher auch diese Impressionen. Vielen Dank für deine freundlichen Zeilen. Einen angenehmen Abend wünscht dir herzlichst Inge


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 29.01.2019

Liebe Inge,
deine naturverbundenen Zeilen wieder sehr gerne gelesen
und es entsteht automatisch ein herrliches Bild.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Inge Hornisch (29.01.2019)

Liebe Hildegard, der Spätsommer gehört zu den schönsten Jahresabschnitten, wenn die Hitze allmählich verebbt und ein Hauch von Frühherbst in der Luft schwebt. Vielen Dank für deine lieben Zeilen. Herzlichst, Inge


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).