Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DAS LEID DER WINDELN“ von Renate Tank

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Heidelind (Sekretaeriaol.com) 09.02.2019

Ich werd wahnsinnig......ein Windelgedicht....mal sehen, was ich demnächst noch so alles bei Dir lesen kann. Schmunzelgrüße von der Heidelind


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 30.01.2019

Frankreich und Tschechien, soweit ich weiß, sind die größten Windelproduzenten.
Täglich wird die Welt mit Windeln verwöhnt.Gleichwohl wäre die Wissenschaft
längst in der Lage - echte und auch preiswertere Alternativen anzubieten.
Andererseits: Der Windelscheiß ist ein Super-Deal. Wenn ich mir heute so man-
chen jugendlichen Softy anschaue, wie er - versteckt unter seiner Kapuze, durch
die Welt schleicht, weil er als Baby jahrelang mit ach so wunderbaren Windeln
verwöhnt wurde, dann verstehe ich nur allzu gut, was dabei herauskommen
kann.
Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Renate Tank (31.01.2019)

Hallo Olaf, du sitzt hier über Jugendliche "zu Gericht" - das hier war nur ein kleines Windel-Gedicht. Unter HUMOR ist es zu verstehen. Auch wenn eine Windel eine Windel ist, ist es für sie schwer einzusehen, dass sie immer abkriegt nur den SCHISS. Danke sehr und liebe Grüße - Renate


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 30.01.2019

Liebe Renate!
Die gekauften Wegwerfwindeln sind heutzutage eine große Hilfe für die Mütter. Wenn ich daran denke, wie die Windeln damals noch per Hand gewaschen worden sind, als man noch keine Waschmaschine hatte. In vielen Bereichen hat man uns das Leben erleichtert. Sehr schönes Gedicht und wie immer, klasse geschrieben.
Herzliche Grüsse aus dem verschneiten Dörflein, Karin

 

Antwort von Renate Tank (31.01.2019)

Windeln aus dem Wäschetopf sind heute ein alter Zopf. Doch das allein kann die Windeln nicht freun... Sie können bei aller Liebe zum Kind nicht verstehn, dass sie selber immer so beschissen sind, lächel... Liebe Grüße und vielen Dank! - Renate -


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 30.01.2019

Intereressant dargestellt, Renate. Und im Alter kann es dann vermutlich noch ähnlich werden. Gern gelesen dieses gut aufbereiteteThema. Liebe Grüße von RT.

 

Antwort von Renate Tank (31.01.2019)

Mein lieber Falter - wie wird das im Alter! Wenn wir wieder "rückwärts" gehen, kann so einiges geschehen... Das Leid der Windeln setzt sich fort, nur diesmal an 'nem andern Ort... Besten Dank für das Lesen und dein Lob und viele Grüße von mir - Renate


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 29.01.2019

Liebe Renate
gern gelesen
Der Windel ihr Schicksal ist
sie wird von Zeit zu Zeil mal vollge. . .
und das sollte sie auch wissen
manchmal auch recht vollge . . .
Doch kommt sie dann ins heisse Bad
ohne man entsorg sie so ab.
heut will man nicht mehr das Gelemmpers
heute nimmt man nur noch Pemppers.
Wenn die Technik so weiter geht
ein Roboter dann bereit steht
der es auffängt und weiterleitet,
damit es keinen Ärger bereitet
und die Windel in dem Schrank,
freunt und sagt "Gott sei Dank"
einen Schmunzelgruß Gerhard

 

Antwort von Renate Tank (31.01.2019)

Danke für dein Kommentar-Gedicht. Irgendwann wird der Mensch so kreiert, dass man nur noch Rosenduft inhaliert... Nachhaltig wird der verwendet, und der Gestank ist damit beendet... Manche Windeln sträuben sich, ihr Schicksal anzunehmen. Dann kann es kommen, wie hier passiert, dass sie sich sehr grämen und sich für den fremden Schiss am meisten noch selbst schämen... Liebe Schneegrüße von mir - Renate


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 29.01.2019

Da könnte man sich in eine Windel verlieben! Ein erfrischendes Gedicht! Klaus

 

Antwort von Renate Tank (31.01.2019)

Für die kleinen Wichte sind die Windeln wie Gedichte... Für die Windeln selbst, bilde ich mir ein, ist der Inhalt gar nicht so fein... Dank sehr und liebe Grüße von mir - Renate


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 29.01.2019

Liebe Renate,
dem kleinen Schützling die Windel anlegen, das ist ein wundervolles Gefühl
und die Windel weiß es ja auch zu schätzen die zarte Haut des Kimndes zu
schützen. Als so ein leidvolles Dasein der Windel habe ich es noch nicht
betrachtet, trotzdem ist dir ein wundervolles Gedicht gelungen.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Renate Tank (31.01.2019)

Bei mir hat die Windel hier 'nen schweren Stand, denn sie findet es allerhand, dass andere Sachen, die Freude machen, gedrückt und geknuddelt werden. Sie aber kommt nie richtig zu Ehren! Da muss sie ihren Frust auch mal entleeren... Besten Dank für deinen Kommentar, liebe Hildegard, und viele Grüße von mir - Renate


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 29.01.2019

Ein lustiges Gedicht liebe Renate das ich gern gelesen habe. Bei meinen Kindern gabs nur Stoffwindeln, die wurden geschrubbt und nicht gestreichelt haha. Lieben Gruß Anna

 

Antwort von Renate Tank (31.01.2019)

Die Pampers heute tragen auch schwer. Der Inhalt verdrießt sie - mal weniger, mal mehr - An allen Tagen sehen sie nur vom kleinen Scheißerchen die Spur. Auch wenn sie es vielleicht gewusst, dieser Lebenssinn bringt doch argen Frust... Viele liebe Grüße von mir - Renate


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).