Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Jahrelang missbraucht“ von Anita Namer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anita Namer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Tensho (eMail senden) 02.02.2019

Anita, Männer sind dann froh, dass da noch etwas ist, was missbraucht werden kann. Habe selbst das Problem nicht.
Schmunzelgrüße
Bernhard

 

Antwort von Anita Namer (03.02.2019)

Lach, Bernhard - na dann - hoffen wir, dass das so bleibt. :) Viel Freude mit deiner "Haar-Pracht" - Anita


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 30.01.2019

Liebe Haarspalterin Anita...
das Haar in der Suppe wär doch
viel schlimmer...
als die "Wohlfühl-Kur" mit Tönung,
Gel und Flimmer!!
Meint ziemlich kurzgeschnitten
dein fescher Schwabenkerle Jürgen
mit herzl. gähnendem Morgengruß
P.S.: frei nach O. Waalkes`Motto:
Laß dein Haar leben, laß es kleben
mit Quark!!! :-)))

 

Antwort von Anita Namer (30.01.2019)

Lach, nun - die ich inzwischen schon "alterssichtig" bin, entdecke ich das "Haar in der Suppe" gar nicht mehr! :) Von daher seh ich das ganz locker. Quark hab ich mir noch nicht in die Haare geschmiert, dafür aber schon mal ein Bierspülung und was weiß ich noch alles probiert. So gesunde Haare wie jetzt - hatte ich allerdings lange schon nicht mehr. Liebe Schmunzelgrüße in deinen Tag, Anita


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 30.01.2019

Dein Appell an dein Haar ist intelligent und gelungen ausgefallen, meint RT, der dich freundlich grüßt, liebe Anita.

 

Antwort von Anita Namer (31.01.2019)

Lieber Rainer, danke dir! Ich kann`s nur jedem empfehlen! Ganz liebe Grüße, Anita


AngieP (angie.jgo4more.de) 29.01.2019

Tja, was man ihm nicht alles antut ...
Schmunzelgrüße
Angie

 

Antwort von Anita Namer (30.01.2019)

Liebe Angie, ja - irgendwie schon. Ich habe mal einen Bericht gelesen, dass es zum Waschen eigentlich nur Wasser bräuchte. Unsere Haare sind nicht soo viel anders als das Fell des Bibers oder die Federn der Ente. Sie haben normalerweise eine natürlich Schutzschicht und auch hier perlt das Wasser dann ab. Unser Körper ist so ein Wunderwerk, dass er im Normalzustand für sich selbst sorgt. Ist sein System intakt, braucht er weder Körperlotion noch Faltencreme, weder Shampoo noch Duschgel. Nun ja - ehrlich gesagt läuft mein Versuch nun bereits über ein Jahr. Und ja - ich bin erstaunt und begeistert über die Veränderung. Liebe Mittwoch-morgen-Grüße, Anita


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).