Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das kleine Blümchen“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 01.02.2019

Liebe Karin,
wunderbar dargestellt mit dem alleinstehenden Blümchen am Waldesrand
und so manch ein Mensch steht da und bitte stumm um Hilfe. Das zu bemerken
ist wirklich Nächstenliebe.
Lieben Gruß von Hildegard

 

Antwort von Karin Grandchamp (06.02.2019)

Liebe Hildegard! Ein Blümchen lebt so wie wir auch aber wie es fühlt, das wissen wir nicht, weil es keine Kommunikation zwischen Mensch und Pflanze gibt. Ich habe einfach so gehandelt, als wenn es sich um einen Menschen dreht. Wir wollen auch nicht alleine sein.Herzlichen Dank, liebe Grüsse Karin


MarleneR (HRR2411AOL.com) 31.01.2019

Liebe Karin,

ja, auch ein kleines Blümchen braucht die Gesellschaft der Anderen.
Ebenso brauchen auch wir Menschen die Gemeinsamkeit und wenn
sie fehlt, weint das Herz.

Liebe Grüße dir von Marlene

 

Antwort von Karin Grandchamp (01.02.2019)

Liebe Marlene! Ein Blümchen ist ein Lebewesen so wie der Mensch auch. Wenn ich an der Stelle des Blümchen gewesen wär, dann hätte ich mich sehr gefreut, wenn sich jemand meiner angenommen hätte. Leider beachten viele Menschen so ein Blümchen gar nicht. Bei mir im Garten hat es seinen Platz gefunden. Ich danke dir vielmals, herzliche Grüße Karin


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 31.01.2019


Auch Märchen viel davon erzählen,
wenn ein Mensch wieder Halt dann fand.
Allem, dem du hilfreich begegnest,
nimmt bei Not dich an die Hand...

Liebe Grüße aus dem Schnee - Renate

 

Antwort von Karin Grandchamp (01.02.2019)

Liebe Renate! So wie ich einem Menschen helfen würde, so half ich auch gerne dem Blümchen. Wir Menschen verstehen nicht deren Sprache aber vielleicht empfinden sie gar wie wir.Lieben Dank, herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 31.01.2019

So ist es liebe Karin, doch traurig dass zu wenige Mitmenschen daran denken! Liebe Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (01.02.2019)

Lieber Franz! Für manche Menschen ist das nur ein Blümchen, für mich ist es ein Lebewesen. Wir beide lieben die Natur und helfen gerne. Jetzt steht es bei mir und hat Gesellschaft.. Danke dir vielmals, herzliche Grüsse Karin


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 31.01.2019

Eine hübsche Geschichte. Ein Mensch sieht, spürt und fühlt etwas.
Das angeblich Banale ist ihm wichtig. Er handelt und kümmert sich.
Kümmern ist mehr, als eine Meinung zu irgendetwas zu haben.
Taten allein tragen der Empfindsamen ewige Tafeln.
Dankeschön.
Olaf

 

Antwort von Karin Grandchamp (01.02.2019)

Lieber Olaf! Wer weiss, was so ein Blümchen empfindet. Es lebt so wie wir auch. Und wenn es reden könnte, was würde es uns erzählen wollen. Das werden wir wohl nie erfahren aber Fakt ist, dass ich alle Blumen liebe.Herzliche Grüsse und lieben Dank, Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).