Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ein Funken“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensermunterung“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 04.02.2019

Liebe Christa, schöne Gedanken

die Flammen die uns Wärme geben,
die sind und lieb und wert.
Auch jene die noch oben streben
für's Essen auf dem Küchenherd.
Solang' wir Flammen kontrollieren
kann mit denen nichts passieren.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Christa Astl (04.02.2019)

Vielen Dank lieber Karl-Heinz, für diese schönen Worte! Liebe Güße in einen frohen Tag von Christa


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 03.02.2019

Hallo Christa!
Das war das SEIN ...
es funkt herüber bis zu mir, dem Leser!
Das SEIN.
durch deine Verse hindurch!
Herzlich:
der August,
der diesmal im Badischen geblieben ist.

 

Antwort von Christa Astl (03.02.2019)

Lieber August, so soll es ja sein, die Funken sollen ankommen! SEIN als Verbindung von einem ich und du? Schade, dass du nicht in Z.a.S. bist, hätte dich gerne dort besucht. Einen angenehmen Sonntagnachmittag wünscht dir Christa, diemal von "oben".


MarleneR (HRR2411AOL.com) 02.02.2019

Liebe Christa,

gerne nehme ich diesen Funken auf in mein Herz, kann
seinen Trost und die Wärme sehr gut gebrauchen.
Ganz lieb grüßt dich Marlene

 

Antwort von Christa Astl (03.02.2019)

Liebe Marlene, wenn dir mein Funken ein wenig Licht und Wärme bringt, dann freut es mich auch. Es herrscht so viel Kälte rund herum.... Ganz liebe Grüße zu dir, Christa


cwoln (chr-wot-online.de) 02.02.2019

Liebe Christa,

DANKE für den Funken, denn es wärmt das Herz.
Heute ist Maria Lichtmess, und ich denke an Dich. ,
Wir schauen wie Du ins Feuer.

Herzlich grüßt dich Christine

 

Antwort von Christa Astl (03.02.2019)

Liebe Christine, danke für deine so lieben Worte und die Mail! Ganz liebe Grüße in den ausklingenden Sonntag, Christa


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 01.02.2019


Sehr gern gelesen!

Gedanken-Funken, sie leuchten an.
Haben mir Wärmendes angetan.
Das schöne Sinnieren beim Tanz
der Flammen bringt den Betrachter
als Einheit zusammen...

Liebe Grüße kommen - Renate

 

Antwort von Christa Astl (03.02.2019)

Liebe Renate, ja, der Blick in die Flammen entschädigt für die ganze Arbeit der Asche Entleerung, de Anfeuerns, Holz holens.... Ich genieße es! Liebe Grüße in den Nachmittag, Christa


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 01.02.2019

Ein Funken schlägt..., das Funkenmariechen kommt. Er ist Feuer und Flamme. Es muss in dir brennen, was du in anderen entzünden willst. Heraklit = Du kannst nicht zweimal in denselben Fluss steigen (panta rhei). Die Flamme symbolisiert neben Taube und Zungen - den heiligen Geist. Feuer im Zarathustrakult, steht in der Tradition von Ahura Mazda. Flammenzeichen an den Wänden in Babylon und eine Warnung Gottes an Belthazar (Zeitgenosse von Nebukadnezar). Das flammende Schwert von Erzengel Michael, immer vorneweg wenn es einen Glaubenskrieg zu gewinnen gilt. Feuer, ist neben Wasser, Erde und Luft
eines der vier Elemente, auf die sich die Naturphilosophen Demokrit, Anaximander und Anaximedes berufen. Mit wird schon ganz warm. Herzlichen Dank für deine Gedanken. Olaf

 

Antwort von Christa Astl (03.02.2019)

Hallo Olaf, du bist ja ein wandelndes Lexikon?! Meine Hochachtung und ehrliche Bewunderung für so viel Wissen! Am Feuer sitzend ließ ich alle Gedanken sol, um frei zu werden. Dir hingegen kommen so viele Assoziationen zum Feuer, danke. Ich lese gerade darüber: "Achsenzeit" von Jan Assmann. Grüße in den Sonntagnachmittag von Christa


AngieP (angie.jgo4more.de) 01.02.2019

OOOch, wie heimelig und schööhhn.
LG
Angie

 

Antwort von Christa Astl (03.02.2019)

Liebe Angie, dann komm halt schnell... bin grad dabei, Kaffee überzustellen. Liebe Grüße in den Nachmittag, Christa


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 01.02.2019

Liebe Christa,
schicke mal was zu uns! Hier ist im Moment alles "in Wasser!" Na ja , egal, wir sind im Trockenen.
Nur der trübe Himmel macht einen traurig. Ist ja hier nicht so oft.
War heute wieder mal zur Massage(alte Frau Schmidt!) und gestern haben wir beide wieder einen "Pick" in das Auge bekommen. So halten wir uns richtig "fit"!
Lass' es Dir gut gehen an deinem warmen Kamin.
Herzlich Wally und Fred

 

Antwort von Christa Astl (03.02.2019)

Liebe Wally, auch hier beginnt der Schnee "zu schwimmen". Bei mir wir er sich wohl noch eine Weile halten, und die Sonne wird morgen auch wieder kommen, heißt es bei uns. Lass dich nur gut massieren und durchkneten, wirst gleich um 20 Jahre jünger! !:-)) Liebe Grüße, heute nur von der Heizung weg, Christa


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 01.02.2019

Liebe Christa
Der Funken deines Herzens wärmt auch das Gedicht.
Sehr schön und gemütlich -wie ein Abend am Legerfeuer.

L.G. und schönes Wochenende wünscht, Roland

 

Antwort von Christa Astl (03.02.2019)

Lieber Roland, Lagerfeuerromantik ist nicht so meine Sache, mit Grillen, Singen usw., aber meinen Ofen gäbe ich nicht her, und die Flammenbilder erfreuen mich mehr als jedes Fernsehprogramm! Liebe Grüße in den Sonntag, Christa


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 01.02.2019

Liebe Christa
Gern gelesen
In Deinen Ofen Feuer knistert
da ist man bestimmt nicht verbiestert
man kann von den Flammen schwärmen
und sich an dem Ofen wärmen.
Dir liebe Grüße Gerhard

 

Antwort von Christa Astl (03.02.2019)

Lieber Gerhard, in die Flammen zu schauen ist so ungemein entspannend und beruhigend! Liebe erwärmende Grüße von Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).