Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Bett“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 02.02.2019


Du sagst es frei heraus!

Die schönste Zuflucht ist das Bett,
da träumt der Mensch meist schön und nett.
Im Leben gibt's ja manch Gefrett*
- das Bett ist wohlig, weich, adrett...

Liebe Grüße - Renate

* Gefrett = Ärger, Plage

 

Antwort von Franz Bischoff (11.02.2019)

Richtig von Dir liebe Renate! Die Geburt erfolgt fast immer im Bett und so auch der Abschied vom Leben und somit erkennt man, man braucht dies! Vor allem, eine richtig gute Matratze und dafür sollte man auch Geld ausgeben! Letztlich hatte ich auch in meiner Zeit beim Militär zuweilen gerne auf dem weichen Erdboden im Wald geschlafen, was mir manchmal fehlt! Danke jedoch dem Kommentar und Grüße Franz


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 02.02.2019

Lieber Franz,"
was könnte manches Bett nicht alles erzählen! Ich sage abends immer, wenn ich mich hinlege," :ach mein schönes Bett!"
So viele Menschen haben immer von Französischen Betten geschwärmt, sie sind das "Allerletzte"! So schmal, man fällt fast raus.
Wir haben deutsche Betten, das ist gut so.
Dann schlaf mal gut ,herzlich Wally

 

Antwort von Franz Bischoff (11.02.2019)

Liebe Wally, im Bett geht oft wahrlich die Post ab und dies bei vielem! Die Geburt erfolgt fast immer im Bett und so auch der Abschied vom Leben und somit erkennt man, man braucht dies! Vor allem, eine richtig gute Matratze und dafür sollte man auch Geld ausgeben! Letztlich hatte ich auch in meiner Zeit beim Militär zuweilen gerne auf dem weichen Erdboden im Wald geschlafen, was mir manchmal fehlt! Danke jedoch dem Kommentar und Grüße Franz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 02.02.2019

Die Nummer hängt von Weichheit der Matratze ab,
wenn ist sie hart, hälts dich auf Trab,
ist sie jedoch mal viel zu weich,
spürst du nicht mehr viel von dem herrlich' Himmelreich.

Francesco, genieß es einfach!
LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (11.02.2019)

Vorab beste Wünsche Dir mein Spezl Don Bertolucci und Grüße an die Familie! Du fehlst mein Spezl! Die Geburt erfolgt fast immer im Bett und so auch der Abschied vom Leben und somit erkennt man, man braucht dies! Vor allem, eine richtig gute Matratze und dafür sollte man auch Geld ausgeben! Letztlich hatte ich auch in meiner Zeit beim Militär zuweilen gerne auf dem weichen Erdboden im Wald geschlafen, was mir manchmal fehlt! Danke jedoch dem Kommentar und Grüße Francesco


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 02.02.2019

Du erinnerst mich an folgenden Spruch:

Sie: "Wär' das schön, wenn du jetzt geil wärst."
Er: "Wär das geil, wenn du jetzt schön wärst."

H.G. Olaf

 

Antwort von Franz Bischoff (11.02.2019)

Klasse lieber Olaf! Die Geburt erfolgt fast immer im Bett und so auch der Abschied vom Leben und somit erkennt man, man braucht dies! Vor allem, eine richtig gute Matratze und dafür sollte man auch Geld ausgeben! Letztlich hatte ich auch in meiner Zeit beim Militär zuweilen gerne auf dem weichen Erdboden im Wald geschlafen, was mir manchmal fehlt! Danke jedoch dem Kommentar und Grüße Franz


Musilump23 (eMail senden) 02.02.2019

Lieber Franz,
ein Bett ist oft “Das Bethlehem“ einer guten Herberge. Es bietet vielfältige Ereignisse voller Gefühle. Es schützt nicht nur unter einer warmen Decke vor Winterkälte, sondern ihre Unterkunft bildet einen roten Faden zwischen dem Engel und Teufel, sowie vom Absturz in die Hölle bis zur Himmelfahrt. Dabei wird auch manche Zirkusnummer nicht nur zum Kummer sondern zur Leidenschaft!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (11.02.2019)

Zirkusnummer ist absolute Klasse Karl - Heinz. Grins! Die Geburt erfolgt fast immer im Bett und so auch der Abschied vom Leben und somit erkennt man, man braucht dies! Vor allem, eine richtig gute Matratze und dafür sollte man auch Geld ausgeben! Letztlich hatte ich auch in meiner Zeit beim Militär zuweilen gerne auf dem weichen Erdboden im Wald geschlafen, was mir manchmal fehlt! Danke jedoch dem Kommentar und Grüße Franz


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 02.02.2019

Herr Ja träumt nur noch davon,
dass er in den Himmel komm ...
LG, Franz, von RT

 

Antwort von Franz Bischoff (11.02.2019)

Ob ich einst in den Himmel komme lieber Rainer? Die Geburt erfolgt fast immer im Bett und so auch der Abschied vom Leben und somit erkennt man, man braucht dies! Vor allem, eine richtig gute Matratze und dafür sollte man auch Geld ausgeben! Letztlich hatte ich auch in meiner Zeit beim Militär zuweilen gerne auf dem weichen Erdboden im Wald geschlafen, was mir manchmal fehlt! Danke jedoch dem Kommentar und Grüße Franz


rnyff (drnyffihotmail.com) 02.02.2019

Du bist ja ein echter Spassvogel. Ich auf jeden Fall nehme die Matratze mit in den Himmel, meine Frau wird wohl eine freie mit Inhalt finden, denke ich. Herzlich Robert

 

Antwort von Franz Bischoff (11.02.2019)

Hallo Robert. Humor braucht man immer im Leben! Die Geburt erfolgt fast immer im Bett und so auch der Abschied vom Leben und somit erkennt man, man braucht dies! Vor allem, eine richtig gute Matratze und dafür sollte man auch Geld ausgeben! Letztlich hatte ich auch in meiner Zeit beim Militär zuweilen gerne auf dem weichen Erdboden im Wald geschlafen, was mir manchmal fehlt! Danke jedoch dem Kommentar und Grüße Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).