Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Geschieden“ von Lutz S.


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Lutz S. anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

Bild vom Kommentator
Hallo Lutz,
ich habe gerade in Deinen Gedichten gestöbert.
Mit dieser Erfahrung, die Du in dem Gedicht beschreibst, bist Du nicht allein. Ungern antworte ich mit einem Gedicht, aber dieses von mir, fiel mir dazu ein:

Schnell ist man verliebt.
Ob es wohl die bessre Hälfte gibt?
Erst nach Jahren (meistenteils)
stellt sich heraus,
wenn erst der Alltag
und die Liebe lahmt,
man kann es kaum benennen,
ist es Zeit zu erkennen:
Mit der Liebe ist es aus.
SoSo

Bei Trennungen / Scheidungen ist das Scheitern nicht einseitig, es dauert bis man zu dieser Einsicht kommt. Aber irgendwann kommt sie. Die Wut und Entäuschung, die man mit sich herumträgt, macht nur das eigene Leben schwerer und wer will das schon. Alles hat seine Zeit. Wenn die Zeit für einen Neuanfang gekommen ist, bist Du eher dazu bereit, als mit Wut, Schmerz und Groll in Deinem Herzen.

Ganz liebe Grüße aus Stade
die Sonne scheint immer noch
herzlichst Sonja


Lutz S. (15.10.2019):
O.k., Sonja! Die Entstehung dieser meiner Zeilen war so vor über 20 Jahren. Und der Text ist / war sz. sicher nicht ganz ausgereift. Dir eine gute Zeit! Lutz

Bild vom Kommentator

Hallo Lutz,
bei einem derartigen Verlust
wartet sehr viel Frust.
Der stellt sich als erster an,
vordringlich und gewichtig dann...
Wir haben so viel zu sortieren
und oft das Gefühl zu erfrieren.
Die Zeit führt langsam voran
und zeigt, wie man's schaffen kann.
Erst später, wenn man sich gefunden,
kann man wieder Neues erkunden...

Liebe Grüße - Renate

Lutz S. (06.02.2019):
Hi ja, so ist das wohl gewesen.., vor Jahren... seinerzeit. Längst vorbei, und dennoch teils verbunden mit den Kindern. Lb. Gruß!

AngieP

06.02.2019
Bild vom Kommentator
Auseinandergelebt. Manchmal ist das so. Dann ist es wohl besser, sich mit Würde zu trennen.
LG
Angie

Lutz S. (06.02.2019):
Für die 'anteilnehenmende' Antwort ebenfalls meinen kl. Dank! LG.

Bild vom Kommentator
Lieber Lutz,
schnell ist das Strohfeuer verpufft und der Alttag kehrt ein. Viele Paare machen sich
darüber keine Gedanken, dass eine Ehe auch mit Konflikten beladen wird. Wichtig
ist es, immer im Gespräch bleiben. Vor allem nicht immer die Schuld bei dem Partner
suchen, sondern auch sich selbst prüfen. Wenn jeder sein Herz verschliesst, dann
wird es wohl problematisch. In der heutigen Zeit ziehen die jungen Menschen eine
Partnerschaft vor auch dafür gibt es viele Gründe.
Dein Gedicht sehr interessant.
Liebe Grüße von Hildegard

Lutz S. (06.02.2019):
Ja, so ist es. Die mitgeteilten Gedanken von dir bieten weiteren Diskussionsstoff. Vielen Dank dafür! Übrigens, der Text wurde hier etwas verkürzt wieder eingestellt. LS

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).