Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wenn ich geh´“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tod“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 10.02.2019

Dein Gedicht wirkt natürlich melancholisch, aber ist sehr aussagekräftig und lesenswert. Bleib bitte noch unter uns. Wie es hier ist, wissen wir, was kommt, leider nicht! Herzlichst RT

 

Antwort von Horst Fleitmann (10.02.2019)

Weißt Du Rainer, wir haben gestern meinen Bruder beerdigt und wir alle wurden das Gefühl nicht los, dass er unter uns weilte. Ich bin sicher, es gibt da etwas dass wir uns nicht vorstellen können. LG Horst


tpfoe (eMail senden) 07.02.2019

Das Leben


Das Leben läßt uns empfinden.
Es prägt uns, es macht uns aus.
Nichts vermag so zu verbinden.
Wie die Nächsten und das Zuhaus`.

Die Stufen des Himmels erklimmen.
Die Reinheit aller Sinne durchdringen.
Auf all das will ich mich Besinnen.
Betet mit mir, es soll mir gelingen.


07.Februar 2019 – Thomas Pföhler



Lieber Horst

Deine Zeilen, Deine Lyrik hat mich erreicht, ist in mir auf und abgegangen.
Ich trage Dein Gedicht in meinem Inneren, in meiner Seele, in allen Fasern meines Körpers.
Und Deine Zeilen halten nicht Inne.
Ein Tosen, ein Lärmen, ganz tief in mir drin. Ein Stürmen, ein Schäumen, da ich nicht mehr bin.

Hab´ Dank für Dein Gedicht

Gruß Thomas


Bild Leser

Solino10 (solino16yahoo.de) 06.02.2019

Horst, beim Lesen hab ich mir gedacht, wie`s wär, wenn jemand deinen Text auf meiner Beerdigung lesen würde? Ich persönlich, wünsche mir ein Fest....denn im Prinzip, ist dieses Leben hier - vollendet. So - wie`s manche Kulturen auch wirklich feiern. Berührende Zeilen! Gefallen mir sehr gut! Liebe Grüße, Anita

 

Antwort von Horst Fleitmann (07.02.2019)

Wenn es denn gefallen hat, ist es gut. Dank fürs lesen und Kommentieren LG Horst


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 06.02.2019

Aber, aber, dahin sind noch viele Jahre Zeit; Hotte.
gefällt mir aber, weil das bessere Leben erst danach kommt.
Dir und Doris alle lieben Grüße!

 

Antwort von Horst Fleitmann (07.02.2019)

So isses Paule. Dank und LG Hotte


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 06.02.2019

Lieber Horst
Gern gelesen
Manch einer glaubt recht stark zu sein
und richtet auf den Tag sich ein,
doch kommen dann die letzten Stunden,
hätte er es doch wohl empfunden
das Leben währte noch was weiter
stieg gerne von der Himmelsleiter,
denn was dann kommt ist ungewiß
zurück keiner mehr gekommen is'
Liebe Grüße gerhard

 

Antwort von Horst Fleitmann (07.02.2019)

Nab muss es nehmen wie es kommt... Dank und Gruß Horst


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.02.2019

Hallo lieber Horst!
„Denkt nur an mich an manchem schönen Tag oder auch irgendwann, Denn wenn der Tod mich holt, dann kommt die Zeit, in der ich leben kann“.
Hier stimme ich Dir sehr gerne zu! Ich denke, geht man ohne Angst und vor allem mit „Zufriedenheit vielem bezogen, dann ist vieles leichter zu verkraften!
Als meine Mutter Adieu sagte, da meinte der Bestatter, man sieht in ihrem Blick die Zufriedenheit und ein kleines Lächeln im Gesicht, dies bekundete al dies!
Gerne gelesen Dir Grüße Franz
*Geiles Spiel gestern und dies von Dortmund und auch Bremen!

 

Antwort von Horst Fleitmann (07.02.2019)

Dank und Gruß Horst


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).